advertorial
Weiterbildung, um globale Herausforderungen zu meistern
Weiterbildung, um globale Herausforderungen zu meistern

Mit spezialisierten Masterprogrammen die Herausforderung Globalisierung meistern

Herausforderungen Globalisierung

Den Herausforderungen der Globalisierung ist von Industrie und Unternehmen nur mit gut ausgebildetem Spitzenpersonal zu begegnen. Beste Voraussetzungen für eine individuelle Karriere sowie für die Positionierung eines Unternehmens auf dem internationalen Markt bieten spezialisierte Masterprogramme, die einen qualifizierten Abschluss neben dem Job ermöglichen.

Industrie 4.0 verstärkt die Herausforderung der Globalisierung

Neben dem steigenden Wettbewerb durch die Globalisierung sorgt die fortschreitende Digitalisierung der industriellen Produktion unter dem Schlagwort Industrie 4.0 für weitere Herausforderungen. Dadurch steigt der Bedarf an qualifizierten Fach- und Führungskräften, die wissen, wie komplexe Prozesse vereinfacht, beschleunigt und automatisiert werden. Hier greifen die Masterstudiengänge der HECTOR School: Die Teilnehmenden lernen, wie sie ihr Unternehmen fit für die Globalisierung machen oder bereiten sich auf eine Managementposition vor. Besonders Masterstudiengänge in Production and Operation Management und Management of Product Development sind international Erfolg versprechend, um den Anforderungen von Führungspositionen bei den Global Playern zu entsprechen. Die Produktentwicklung gilt in Unternehmen als besonders wichtige Sparte - schließlich führen nur innovative, zukunftsträchtige Innovationen zu Wettbewerbsfähigkeit und globalem Erfolg. Besonders bei hoch spezialisierten oder maßgefertigten Produkten ist eine hohe Qualität bei möglichst geringen Kosten unabdingbar, um sich von der Konkurrenz abzusetzen. Um den gestiegenen Anforderungen des internationalen Marktes gerecht zu werden, ist eine hohe Qualifizierung der Führungskräfte notwendig - in Aussicht stehen aktuell respektable Karrierechancen.

HECTOR School of Engineering and Management

Besonders im Hinblick auf die Industrie 4.0 bietet die HECTOR School of Engineering and Management ein berufsbegleitendes, spezialisiertes Masterprogramm für Fach- und Führungskräfte an. Industrie und Fachkräfte profitieren von einem erstklassigen akademischen Programm, das sich gezielt an IngenieurInnen, InformatikerInnen und WirtschaftswissenschaftlerInnen richtet. Die HECTOR School ist die Technology Business School des Karlsruher Instituts für Technology (KIT) und bekannt für ihr herausragendes Konzept und ihre übergreifende Kompetenz in den Bereichen Technologie, Ingenieurswissenschaften und Unternehmensführung. Mit fünfzehnjähriger Erfahrung in der inhaltlichen und didaktischen Ausgestaltung berufsbegleitender Weiterbildungsformate vermittelt ein Master der HECTOR School die idealen Voraussetzungen für komplexe Managementaufgaben. Unternehmen profitieren von einem ideal auf die aktuelle Wirtschaftslage zugeschnittenen Masterprogramm, das Fach- und Führungskräfte mit dem Ziel weiterbildet, auf dem komplexen Feld der Industrie 4.0 auch zukünftig beste Erfolgschancen zu haben.

Berufsbegleitendes Masterprogramm

Die berufsbegleitenden Master-of-Science-Programme und Zertifikatskurse werden in enger Zusammenarbeit mit der Industrie angeboten, sodass Unternehmen und AbsolventInnen von einem weltweiten Netzwerk von Alumni und Industrie profitieren. Die auf die Industrie maßgeschneiderten Programme ermöglichen einen Master of Science in Production and Operation Management (POM) und Master of Science in Management of Product Development (MPD) trotz Job, indem ein gleichzeitiges Arbeiten und Studieren auf jeder Ebene unterstützt wird.