advertorial
Weiterbildung, um die Digitalisierung zu meistern
Weiterbildung, um die Digitalisierung zu meistern

Ein berufsbegleitender Master bereitet Absolventen auf die Herausforderung der Digitalisierung vor

Herausforderung Digitalisierung

Digitale Transformation - hinter diesem Begriff steckt ein fundamentaler, alle Lebensbereiche betreffender Wandel, dem sich auch die Wirtschaft nicht entziehen kann. Um die Herausforderung der Digitalisierung zu meistern und ihr Potenzial voll auszuschöpfen, sind Unternehmen auf Mitarbeiter angewiesen, die ihre Umsetzung im Unternehmen aktiv voranbringen können. Der berufsbegleitende Master "Information Systems Engineering and Management" der HECTOR School of Engineering and Management bereitet sie auf diese Rolle vor.

Was Mitarbeiter mitbringen müssen, um die Herausforderungen der Digitalisierung zu meistern

Die starke Nachfrage nach Mitarbeitern, die in der digitalen Welt zu Hause sind und Unternehmen bei der Umsetzung der Digitalisierungsprozesse kompetent begleiten können, bietet qualifizierten Talenten zahlreiche Chancen. Wunschkandidaten zeichnen sich dadurch aus, dass sie nicht nur über technisches Verständnis und Informatik-Know-how verfügen, sondern dabei auch die wirtschaftlichen Aspekte nicht außer Acht lassen. Wichtig ist die Fähigkeit, über die Grenzen der eigenen Spezialisierung hinaus ganzheitlich und global zu denken und dabei auch gesellschaftliche Rahmenbedingungen zu berücksichtigen. Die neuen Talente schlagen die Brücke zwischen dem technisch Möglichen und dem wirtschaftlich Sinnvollen und können digitale Technologien in Produkten und Services sowohl an der Kundenschnittstelle als auch innerhalb des Unternehmens einsetzen.

Berufsbegleitend zum Spezialisten für Digitalisierung

Mit dem international ausgerichteten berufsbegleitenden Masterstudiengang "Information Systems Engineering and Management" bietet die HECTOR School of Engineering and Management IngenieurInnen, InformatikerInnen und WirtschaftswissenschaftlerInnen die Möglichkeit, ihre Kompetenzen auf den Gebieten Technologie, Ingenieurwesen und Management zu erweitern und sich so für eine Führungstätigkeit auf dem Gebiet der digitalen Transformation zu empfehlen.

Der Unterricht findet in intensiven Kleingruppen statt; insgesamt absolvieren die Studierenden zehn Module, wobei sich fünf mit Management und fünf mit dem Ingenieurwesen und damit zusammenhängenden technologischen Themen befassen. Nach dem erfolgreichen Abschluss des Studiums sind die Absolventen in der Lage, Geschäftsprozesse zu entwickeln und zu optimieren und aus Daten Informationen zu extrahieren. Zudem sind sie dann auch mit Security and Privacy Engineering vertraut. Ergänzt wird dies durch reale Anwendungsbeispiele aus dem Critical Infrastructure Management. Die Studierenden haben zudem die Möglichkeit, sich entweder in Digital Services oder Autonomous Robotics weiter zu spezialisieren.

Jedes der zehn Module nimmt zwei Wochen in Anspruch. Die gesamte Vorlesungszeit beträgt ca. 15 Monate; anschließend haben die Studierenden ca. sechs Monate Zeit, die Masterarbeit in Form einer Projektarbeit im Unternehmen zu verfassen. Voraussetzung für die Zulassung zum Studium sind ein bereits erworbener akademischer Grad (z. B. Bachelor, Master, Diplom) sowie der Nachweis ausreichender Englischkenntnisse, da die Unterrichtssprache des Studiengangs Englisch ist.

Studieren an der HECTOR School of Engineering

Berufsbegleitende M.Sc.-Programme und Zertifikatskurse gehören seit 2005 zum Angebot der HECTOR School of Engineering. Der Schwerpunkt lag dabei von Anfang an auf technologischen Neuentwicklungen in Bereichen wie Produktentwicklung, Information Systems, Finanzen sowie erneuerbare Energietechnologien und Mobilität. Von ihrer Zugehörigkeit zum Karlsruher Institut für Technologie profitiert die Universität vor allem im Rahmen des Technologie- und Innovationstransfers. Ein besonderes Merkmal der HECTOR School of Engineering und einer der Gründe, weshalb ihre Absolventen auf dem Arbeitsmarkt so gefragt sind, ist die Verzahnung von technologischen und ingenieurwissenschaftlichen Themen mit Managementaufgaben. Auch die Kooperation mit der Industrie trägt dazu bei, dass die Absolventen des berufsbegleitenden Masterstudiengangs "Information Systems Engineering and Management" gut auf verantwortungsvolle Positionen in Unternehmen vorbereitet sind. Die Konzeption der berufsbegleitenden Programme an der HECTOR School of Engineering bietet den Teilnehmern Planungssicherheit und erlaubt es, Arbeit und Studium perfekt miteinander zu vereinbaren.