advertorial

Google-Bewertung löschen lassen: Anwalt berät zu möglichen Kosten und allen nötigen Schritten

google bewertung löschen

Bewertungen im Internet sind heutzutage Segen und Fluch zugleich, denn Ladenlokale, Arztpraxen und Dienstleister aller Art profitieren von positiven Kundenberichten, während negative Bewertungen potenzielle Kunden abschrecken. Die Rechtslage erlaubt es allerdings, rechtswidrige Google-Bewertungen löschen zu lassen.

Bewertungen im Netz nicht unterschätzen

Die Bedeutung von Online-Bewertungen nimmt in einer digitalaffinen Gesellschaft stetig zu. So machen sich die meisten erst einmal im Internet ein Bild von einem Unternehmen. Über die Suchmaschine gelangen sie zu Google My Business und Google Maps, wo nahezu alle Dienstleister und Arbeitgeber vertreten und bewertet sind. Obwohl jede Bewertung grundsätzlich nur die Meinung eines Einzelnen widerspiegelt, sollte man bedenken, dass für Firmen nur ein Durchschnitt zwischen vier und fünf Sternen als vorzeigbar gilt. Unternehmen müssen nicht jede Rezension hinnehmen und können sich gegen Negativbewertungen wehren, die keinen Text aufweisen oder Äußerungen beinhalten, die man als "jenseits von Gut und Böse" bezeichnen kann.

Ob man Google-Bewertungen erfolgreich löschen lassen kann, hängt von verschiedenen Faktoren ab. In diesem Zusammenhang spielen die Google-Richtlinien und das geltende Recht eine wesentliche Rolle. Treten beispielsweise vermehrt Ein-Sterne-Bewertungen innerhalb kurzer Zeit auf, liegt der Verdacht nahe, dass jemand versucht, die Bewertungen zu manipulieren. Dies stellt einen klaren Verstoß gegen die Google-Richtlinien dar.

Welche Wege gibt es für Unternehmen, um Google-Bewertungen zu löschen?

Google My Business und Google Maps bieten die Option, rechtswidrige Bewertungen als unangemessen zu melden. Diese Meldungen sind jedoch wenig zielführend. Meist wartet man vergebens auf eine Rückmeldung. Google reagiert allerdings sofort, wenn ein Rechtsanwalt eingeschaltet ist. Voraussetzung für ein Handeln seitens Google ist ein Verstoß gegen die Richtlinien und die rechtlichen Vorschriften. Dazu zählen unter anderem Bewertungen, die Beleidigungen oder unwahre Äußerungen enthalten. Auch bei Bewertungen von Personen, die keinerlei Erfahrung mit dem bewerteten Unternehmen gemacht haben, besteht die Möglichkeit, Bewertungen löschen zu lassen. Erfahrungsgemäß vergehen nur wenige Tage, bis Google zu einer Entscheidung gekommen ist. Das heißt: Schickt man eine juristisch fundierte Beanstandung, wird der Internetriese sofort tätig und beginnt mit einem Prüfverfahren. So lässt sich eine Google-Bewertung mit einer spezialisierten Anwaltskanzlei doch erfolgreich löschen und eine mögliche Rufschädigung abwenden.

Google-Bewertung konsequent löschen: Anwalt berät umfassend

Wenn es um die Löschung von rechtswidrigen Rezensionen bei Google-Diensten und anderen Bewertungsportalen geht, sind die beiden Anwälte der Anwaltskanzlei Hechler aus Schwäbisch Gmünd gefragte Ansprechpartner. Die Experten wissen, dass negative Bewertungen durch Kunden oder für das jeweilige Unternehmen weitreichende Konsequenzen haben können. Hierbei sind vor allem kleine und mittelständische Betriebe die Leidtragenden. Die erfahrenen Anwälte beraten zu den juristischen Möglichkeiten und leiten umgehend alle notwendigen Schritte ein. Ob es darum geht, Google zum schnellen Handeln zu bringen, oder darum, eine umgehende Unterlassung beim Verfasser der Bewertung zu erwirken - die Anwaltskanzlei Hechler berät zuverlässig und transparent. Im Regelfall lassen sich die Bewertungen außergerichtlich entfernen.