advertorial
reconcept GmbH
reconcept GmbH

Wie Anleger mit einem Gezeitenkraftwerk eine attraktive Rendite erwirtschaften können

Gezeitenkraftwerk

Mehr als zwei Drittel des Planeten sind mit Wasser bedeckt. Die Meere stecken voller Energie, die bisher allerdings bei Weitem noch nicht ausgeschöpft ist. Berechnungen zufolge können rund um den Globus etwa 250 Millionen Menschen mit Strom aus der Energie der Ozeane versorgt werden. In Kanada kommen dafür neuerdings Gezeitenkraftwerke ohne Staudamm mit einer umweltfreundlichen Technik zum Einsatz. Eine Innovation, in die auch Privatanleger über grüne Geldanlagen investieren können.

Zuverlässige Berechnung des Stromertrages

Im Gegensatz zu Windkraft und Solarenergie hat die Gezeitenenergie einen wesentlichen Vorteil: Dieser besteht darin, dass sich der Stromertrag relativ genau berechnen lässt. Die Gezeitenkraft ist nämlich nicht abhängig vom Wetter. Stattdessen sind Gezeitenkraftwerke in der Lage, über das gesamte Jahr hinweg täglich rund um die Uhr Strom zu produzieren. Die Gezeitenenergie ist praktisch unendlich, denn Gezeiten wird es geben, solange der Mond sich um die Erde bewegt.

Da bereits absehbar ist, dass Solar-, Wind- und die gewöhnliche Wasserkraft nicht ausreichen werden, um den zukünftigen Energiebedarf vollständig zu decken, ist die Gezeitenenergie energiepolitisch, aber auch als Investitionsvorhaben attraktiv.

Bay of Fundy als idealer Standort für ein Gezeitenkraftwerk

Rund um den Globus gibt es einige Standorte, die ideale Voraussetzungen für die Nutzung der Gezeitenkraft bieten. Ein einmaliger Standort ist die Bay of Fundy. Jeden Tag fließen dort aufgrund von Ebbe und Flut rund 160 Milliarden Tonnen Wasser in und aus der Bucht, die zu einem Tidenhub von 13 Metern (Normalwasser) sowie 16 Metern (Springflut) führen. Eine Gezeitenkraft in derartigem Ausmaß gibt es sonst nirgendwo.

Die kanadische Provinz Nova Scotia hat dieses Potenzial erkannt und fördert seit geraumer Zeit den Bau und die Investitionen in Gezeitenkraftwerke. Dabei stellt die Provinz feste Fördertarife zur Verfügung, sodass die Erträge für interessierte Investoren gut kalkulierbar sind. Anleger können jetzt mit dem "RE13 Meeresenergie Bay of Fundy" der reconcept GmbH gezielt in diese moderne Energieform investieren.

"RE13 Meeresenergie Bay of Fundy": Investment in ein Gezeitenkraftwerk

Mit der Beteiligung an "RE 13 Meeresenergie Bay of Fundy" haben interessierte Anleger die Möglichkeit, sowohl in die Errichtung als auch in den späteren Betrieb des Gezeitenkraftprojektes FORCE 1 zu investieren. Es handelt sich dabei um eine mittelbare Beteiligung über eine deutsche Holdinggesellschaft. Das Investitionsvolumen beläuft sich auf 16,7 Millionen kanadische Dollar. Interessierte Anleger können sich ab einer relativ geringen Mindestzeichnung von 10.000 kanadischen Dollar zuzüglich drei Prozent Agio an dem Gezeitenkraftwerksprojekt beteiligen.

Ein- und Auszahlungen sind auf Wunsch auch in Euro möglich. Besonders interessant für Investoren ist die Tatsache, dass es einen Stromabnahmevertrag mit dem kanadischen Energieversorger Nova Scotia Power Inc. mit einer Laufzeit von 15 Jahren ab Inbetriebnahme gibt. Die Auszahlungen an die Anleger belaufen sich auf durchschnittlich elf Prozent im Jahr inklusive Kapitalrückfluss.