advertorial

Geschäftsberichte: für viele Unternehmen Pflicht und Kür zugleich

geschäftsberichte

Geschäftsberichte sind mehr als ein Zahlenwerk. Sie bilden auch wichtige Imageträger von Investor Relations und Unternehmens-
kommunikation. Um diesem Stellenwert gerecht zu werden, sind Spezialisten gefragt, die ein rundum überzeugendes Ergebnis der Jahresbilanz erstellen.

Mehr als eine formale Pflicht

Die Veröffentlichung des Jahresabschlusses ist für viele Unternehmen ein Muss. Vor allem börsennotierte Aktiengesellschaften, Kapitalgesellschaften ab einer bestimmten Größe, Banken und Versicherungen legen damit Rechenschaft ab. Dies umfasst mindestens die Bilanz, eine Gewinn- und Verlustrechnung, einen Anhang und einen Lagebericht. In der Regel wird der Geschäftsbericht jedoch zusätzlich genutzt, um sich über die Finanzkennzahlen hinaus als möglichst erfolgreich zu präsentieren. So interessiert Aktionäre und Investoren auch, welche Strategien und Pläne das Unternehmen für die Zukunft verfolgt und welche Erwartungen und Prognosen sich damit verbinden. Bestehende und potenzielle Kunden, Partner und Mitarbeiter sind weitere Stakeholder, die sich anhand des Geschäftsberichts ein Bild des Unternehmens machen.

Geschäftsbericht als Imageträger

Es gilt also, vielfältigen Anforderungen gerecht zu werden. Übersichtlichkeit und eine klare Struktur unterstützen nicht nur die Orientierung, sondern zeigen dem Leser auch intuitiv ein geordnetes, aufgeräumtes Unternehmen. Layout, Typografie, Texthierarchien und Navigationselemente tragen viel dazu bei. Gut aufbereitete Grafiken helfen, Zahlen besser zu verstehen und durch vergleichende Darstellung in Bezug zu setzen. Und die obligatorischen Vorstandsfotos können ein lebendiges Bild davon vermitteln, ob ein Unternehmen agil und dynamisch geführt wird, Vertrauen verdient - oder eben nicht. Es sind zahlreiche Details, von denen die Qualität eines Geschäftsberichtes bestimmt wird. Für das Big Picture sind zusätzliche imagebildende Aspekte relevant. So werden etwa Highlights des Berichtsjahres oder übergeordnete und herausragende Merkmale des Unternehmens in Szene gesetzt. Das ist die Kür der Geschäftsberichterstattung. Um die Unternehmensleistung in der richtigen Form aufzuwerten, bedarf es eines eingehenden und durchgearbeiteten Konzeptes. Kommunikationsexperten wissen dabei, geschäftliche Insights mit dem Blick von außen zu verbinden und angemessen darzustellen. In der Sache zutreffend und exakt, in der Ausgestaltung interessant und originell. Neben der fachlichen Perspektive wird der Geschäftsbericht genauso mit der "Konsumentenbrille" betrachtet. Man erwartet auch an dieser Stelle, einfach zugänglich unterhalten zu werden.

Kommunikationsagentur übernimmt Konzeption, Gestaltung und Produktion

Die Erstellung des Geschäftsberichtes durch einen geeigneten Kommunikationsdienstleister ist Vertrauenssache - nicht nur, weil die Finanzkennzahlen vor der Veröffentlichung strikter Geheimhaltung unterliegen. Eine zwingend termingerechte Fertigstellung in einem engen Zeitrahmen mit hohem Arbeitsaufwand erfordert Verantwortungsbewusstsein und zuverlässiges Projektmanagement. Dabei sind zahlreiche Parameter und beteiligte Gewerke zu koordinieren. Penible Genauigkeit sollte mit kreativen Ideen einhergehen, die dann auch exzellent umgesetzt werden. Dafür sind ausgewiesene Experten mit umfassender Erfahrung gefragt.

Die waf.berlin GmbH hat bisher über 200 Geschäftsberichte konzipiert, gestaltet und realisiert. Nicht wenige Unternehmen werden dabei über viele Jahre begleitet, so dass die Berichtserstattung von großer Kontinuität geprägt ist. Gleichzeitig ist immer wieder Einfallsreichtum nötig, um die aktuelle Jahresbilanz spannend aufzubereiten. Die eingehende Beschäftigung mit Unternehmensstrategien, Equity Storys, Geschäftsmodellen und komplexen Märkten, Produkten und Dienstleistungen bildet eine weitere Kernkompetenz. Das breite Erfahrungsspektrum macht sich auch bei anderen Ausprägungen der Unternehmensberichterstattung bezahlt – sei es bei der Aufbereitung für komplementäre Kanäle und Medien oder bei der Realisation von Nachhaltigkeitsberichten: Corporate Reporting aus einem Guss.