advertorial

Gebrauchte Software kaufen: Legal und günstig Lizenzen erwerben

gebrauchte Software kaufen

Der Software-Markt befindet sich nicht nur in Deutschland aktuell im stetigen Wachstum und verzeichnet jährliche Umsätze im zweistelligen Milliardenbereich. Gewerbetreibende jeder Größe, Art und Branche sind mittlerweile auf verschiedene Programme angewiesen und müssen dafür tief in die Geldbörse greifen. Denn neue Software ist teuer und je größer das Unternehmen, umso mehr Lizenzen muss es erwerben. Eine wachsende Anzahl an Firmen nutzt deshalb die Möglichkeit, gebrauchte Software zu kaufen und dadurch eine Menge Geld zu sparen.

Der Gebrauchtsoftware-Handel verzeichnet einen Boom

In vielen anderen Märkten ist der Verkauf sowie Kauf von gebrauchter Ware bereits gang und gäbe. Nur wenigen Nutzern ist aber bewusst, dass dies auch bei Computerprogrammen möglich ist. Unternehmen, Vereine, Kliniken, Verbände, Kreativagenturen, Rechtsanwälte & Co sind heutzutage auf Software angewiesen und können dementsprechend viel Geld sparen, wenn sie diese aus zweiter Hand erwerben. Genau genommen sind dadurch Einsparungen von 40 bis 70 Prozent unter dem Neupreis möglich. Ein weiterer Vorteil der Gebrauchtsoftware liegt in der Vermeidung von Mietmodellen und Abonnements, welche auf dem Markt aktuell einen großen Trend darstellen und für den Nutzer hohe laufende Kosten bedeuten. Der Handel mit gebrauchter Software ist eigentlich nur logisch, denn als digitales Gut nutzt sich diese nicht ab und ist daher auch "Second Hand" noch in demselben makellosen Zustand wie als Neuware.

Ist der Kauf oder Verkauf von Gebrauchtsoftware legal?

Software neu zu kaufen, ist also weder notwendig noch effizient. Dennoch zweifeln viele Nutzer an der Legalität der Gebrauchtsoftware, schließlich seien die Lizenzen nicht übertragbar, lautet die Überzeugung gemeinhin. Das ist falsch. Ein seriöser Anbieter von Gebrauchtsoftware achtet jederzeit auf die Einhaltung aller gültigen Rechtsgrundlagen und vermittelt nur Lizenzen, welche vom Erstbesitzer nicht mehr verwendet werden. Kunden sollten deshalb darauf achten, dass ihnen alle notwendigen Unterlagen zur Verfügung gestellt werden, welche sie als Sicherheit für ein Lizenzaudit benötigen:

• Lieferschein
• Rechnung
• Deinstallationsbestätigung
• Nachweis über rechtmäßigen Erwerb
• Nachweis über Korrektheit der Rechtekette

Was auf den ersten Blick kompliziert klingt, wird von jedem seriösen Anbieter selbstverständlich beim Handel mit Gebrauchtsoftware bereitgestellt. Der Anbieter VENDOSOFT bietet seinen Kunden sogar zusätzlich die Möglichkeit zu einer Freistellungserklärung sowie einem kostenfreien Beistand durch hauseigene Rechtsberater, falls es bei einem Audit zu Problemen kommen sollte.

Rechtssicher, herstellerkonform und günstig gebrauchte Software kaufen

Die VENDOSOFT GmbH garantiert ihren Kunden also rechtssichere sowie herstellerkonform lizenzierte Software und arbeitet dafür eng mit einer spezialisierten Wirtschaftsprüfungskanzlei zusammen, die jeden Einzelfall vor der Freigabe zum Verkauf unter die Lupe nimmt. VENDOSOFT gilt als bundesweiter Spezialist für den Kauf und Verkauf gebrauchter Software von Microsoft und Adobe. Dabei handelt es sich um geprüfte Originalware aus gewerblicher Nutzung. Das Angebot richtet sich an Gewerbetreibende mit einem Bedarf ab fünf bis hin zu mehreren tausend Lizenzen.

Das erfahrene Team aus dem Hause VENDOSOFT ist speziell geschult: Alle beratenden Mitarbeiter sind zertifizierte Microsoft Licensing Professionals (MLP). So gewährleistet der Reseller eine rechtskonforme Lizenzberatung. Sollte es bei Hersteller-Audtis zu Problemen kommen, steht VENDOSOFT mit einer Audit-Notfall-Hotline zur Seite - nicht nur eigenen Kunden, sondern auch Käufern neuer und gebrauchter Lizenzen von anderen Anbietern.