advertorial

Führungskräfteentwicklung mit Pferd: Wie Pferde menschliches Verhalten reflektieren

Führungskräfteentwicklung mit Pferd

In Unternehmen wird heutzutage verstärkt in Teams und Netzwerken gearbeitet. Eine klassische Linienhierarchie funktioniert dann nicht mehr. Vielmehr müssen Führungskräfte durch die Komplexität anders führen, kommunizieren und motivieren. So gelten unter anderem Reflexionsfähigkeit, Authentizität und Einsichtsfähigkeit als Schlüsselkompetenzen. Um diese entwickeln zu können, werden Reflexionsräume für alle Mitarbeiterebenen immer wichtiger. Genau das ermöglicht die Führungskräfteentwicklung mit Pferd. Doch wie genau funktioniert das pferdegestützte Leadership-Training?

social

Pferde geben direktes, wertschätzendes Feedback

Pferde als Co-Trainer spiegeln menschliches Verhalten wider. Die Teilnehmer werden dazu angeregt, verstärkt auf ihre Körpersprache zu achten, und in ihrem Beobachtungsvermögen geschult. Denn das Pferd spürt die Stimmung der Kursteilnehmer und nimmt jede noch so kleine Bewegung wahr. Die Pferde werden nicht geritten, sondern geführt und müssen zusammen mit einem Teilnehmer Bodenübungen meistern. Entweder folgt es dessen Anweisungen oder es widersetzt sich. Entscheidend ist, dass innere Haltung und Körpersprache harmonisieren. Durch das Auftreten spürt das Pferd sofort, ob es sich ranghöher oder rangniedriger einordnen muss und dem Menschen vertrauen kann. Es gibt demnach ein direktes, wertschätzendes Feedback, das im Arbeitsalltag oft ausbleibt. Während des Trainings finden die Teilnehmer somit Zugang zu ihren Denk- und Verhaltensweisen, erkennen Kommunikationsmuster im Team und überprüfen den eigenen Auftritt und ihre Wirkung auf andere. Dabei werden sie von erfahrenen Coaches begleitet. Diese helfen, die Interaktion mit den Pferden zu analysieren und die gewonnenen Erkenntnisse und Ableitungen in den Alltag zu transportieren.

Pferde als Co-Trainer lassen sich vielfältig einsetzen

Pferdegestützte Coachings eignen sich für verschiedene Themenfelder:

• Begleitung von Change-Prozessen
• Vorbereitung auf neue Aufgaben und Situationen von Führungskräften
• Unterstützung bei Einführung/Veränderung eines Führungsstils
• Förderung von Teamarbeit, bereichsübergreifenden Arbeitsgruppen und Projekten
• Konfliktbearbeitung für Einzelne oder innerhalb von Gruppen
• Bearbeiten von Diskrepanzen zwischen formulierter Unternehmenskultur und beobachtbarem Verhalten der Mitarbeiter
• Abbau von Leistungs-, Kreativitäts- und Motivationsblockaden, zum Beispiel "Innere Kündigung"

Führungskräfteentwicklung mit Pferd wirkt nachhaltig

Da Führungskräftetrainings mit Pferden aktuell gefragt sind, gibt es immer mehr Seminarveranstalter. horsesense® bietet bereits seit 2004 pferdegestützte Trainings und Coachings im Bereich Persönlichkeitsentwicklung an. Die beiden Gründerinnen sind als Business-Coaches sowohl in KMUs als auch in internationalen Konzernen auf allen Führungs- und Mitarbeiterebenen tätig und bringen langjährige Erfahrung aus der Wirtschaft und Personalentwicklung mit. Zudem sind sie auch ausgebildete Mediatorinnen. Die Coaches sind nach DIN PAS 1029, dem Qualitätsstandard für das Einzel-Coaching des DIN-Instituts, zertifiziert.

Ein Seminartag läuft wie folgt ab: Am Vormittag finden Interaktionen mit Pferden in der Reithalle statt. Die Teilnehmer erhalten Feedback von den Coaches und diskutieren in der Gruppe. Am Nachmittag wird das Erlebte anhand von Video-Aufnahmen analysiert und in die Praxis transferiert. Durch Workshops werden die Erkenntnisse gefestigt und im beruflichen Alltag gesichert.

"Bereits ein Seminartag bei uns ist wesentlich intensiver und wirkungsvoller als herkömmliche Indoortrainings", sagen die beiden Coaches. Dass diese Aussage stimmt, bestätigen die zahlreichen positiven Referenzen von begeisterten Teilnehmern.