advertorial
Rogator AG
Rogator AG

Warum die korrekte Fragebogengestaltung in der Online-Forschung so wichtig ist

Fragebogenerstellung

Ob Mitarbeiterbefragung oder Kundenfeedback: Um verwertbare Erkenntnisse zu gewinnen, ist ein durchdacht aufgebauter Fragebogen unerlässlich. Was ein moderner Fragebogen beinhalten sollte und wie er optisch aufgebaut sein muss, um die Teilnehmer zu "fesseln", wissen die Experten eines Nürnberger Unternehmens, das bei seiner Fragebogenerstellung auf aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse und mobile Panels setzt, um schließlich die Antworten zu erhalten, die ein Unternehmen wirklich weiterbringen.

Unternehmenserfolg durch gezielte Umfragen steigern

Um ein Unternehmen nach vorn zu bringen oder um das eigene Angebot weiterzuentwickeln, sind oft Umfragen vonnöten. Die Zielgruppe muss schließlich genau gekannt werden. Doch auch die Bedürfnisse der eigenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind maßgeblich, um im Wettbewerb gegen die Konkurrenz bestehen zu können. Professionelle Online-Umfragen können einen Einblick in die Bedürfnisse der Befragten bringen, müssen hierzu aber zwingend professionell gestaltet sein. Denn was zunächst so simpel klingt – nämlich einen Fragebogen zu erstellen – ist eine Wissenschaft für sich, die einige Fallstricke birgt. So sollten zunächst die gewünschten Befragungsziele festgelegt werden. Das nachfolgende Design sowie der Inhalt der Befragung werden hinsichtlich der Zielerfüllung optimiert. Doch dies ist längst nicht alles. Ein Fragebogen erfordert eine spezielle Dramaturgie, bei der gewisse Regeln eingehalten werden müssen, damit dieser auch gelesen und ausgefüllt wird.

Auf die Fragebogenerstellung kommt es an

Schließlich müssen die in der Umfrage – welche nicht selten ebenfalls eine komplexe Planung erfordert – gesammelten Daten ausgewertet werden. Die entstehenden Ergebnisse sind dabei in einen Zusammenhang zu bringen und sollten unter Einbeziehung externer Faktoren sorgfältig interpretiert werden. Schon jetzt ist erkennbar, dass eine professionelle Fragebogengestaltung nicht nur Sachkenntnis, sondern auch viel Erfahrung erfordert, damit von den erzielten Ergebnissen auch ein tatsächlicher Nutzen ausgehen kann.

Die Rogator AG gilt in der Marktforschung als Spezialist für Online-Befragungen und begleitet Unternehmen während des gesamten Befragungsprozesses. Die Experten betonen, dass jede Befragung vom Design des verwendeten Fragebogens abhängt – von dessen Aktualität, Korrektheit und logischem Aufbau. Die wichtigsten Aspekte, um einen funktionierenden Fragebogen zu gestalten, liegen somit in der Eignung zur Messung des Befragungsgegenstandes sowie in der Erreichung der Befragungsziele. Dabei sind die Gütekriterien wie Objektivität, Reliabilität und Validität einzuhalten. Außerdem sollte die Begeisterung des Teilnehmers nicht abreißen, was sich mithilfe einer durchdachten Dramaturgie erreichen lässt.

Spezialist für Online-Befragungen

Um all diese Faktoren zu berücksichtigen, wird bei Rogator die "Mobile-First"-Strategie angewendet. Grundsätzlich werden hierbei Website-Inhalte so konzipiert, dass sie auch auf mobilen Geräten wie Smartphones optimal dargestellt werden. Diese Optimierungs-
strategie nutzt Rogator auch in der Fragebogenerstellung und greift – bei entsprechenden Zielgruppen – idealerweise auf ein "Mobile Panel" zurück. Bei einem Panel werden bereits angeworbene Teilnehmerinnen und Teilnehmer zielgenau zu Befragungen eingeladen, um nicht bei jeder Umfrage einen neuen Personenkreis akquirieren zu müssen. In "Mobile Panels" findet man wiederum vorwiegend jüngere und aktive Menschen, die für viele Unternehmen eine interessante Zielgruppe darstellen. Die mobile Marktforschung bietet darum häufig einen schnellen und günstigen Weg, um belastbare Erkenntnisse zu einem Forschungsgegenstand zu erhalten.