advertorial

Empfehlenswert: Fachanwalt für Familienrecht Sebastian Windisch in Wiesbaden

Fachanwalt Familienrecht Wiesbaden

Das Familienrecht ist ein dynamisches Rechtsgebiet, in dem Einzelfallentscheidungen des maßgebenden Oberlandesgerichts in gewisser Weise den Takt vorgeben. Ein Fachanwalt für Familienrecht, der mit der aktuellen Rechtsprechung vertraut ist, ist bei familienrechtlichen Angelegenheiten daher unbedingt hinzuzuziehen. Da es auf diesem Rechtsgebiet häufig um persönliche Angelegenheiten geht, ist aber auch psychologisches und taktisches Geschick sowie Härte beim Verhandeln gefragt. Sebastian Windisch als renommierter Fachanwalt für Familienrecht bietet in Wiesbaden eine umfassende Rechtsberatung/-vertretung; er ermöglicht einvernehmliche und außergerichtliche Lösungen und vertritt die Interessen seiner Mandanten konsequent mit viel Erfahrung vor Gericht.

Meist geht es um Scheidungen und ihre Folgen

Das Familienrecht beschäftigt sich in erster Linie mit Scheidungen und ihren Folgen. Diese Folgen betreffen beispielsweise den Unterhalt, die Hausratsteilung, die Verteilung des Vermögens (z.B. Auseinandersetzungen einer Immobile oder Anlagevermögen), den Zugewinnausgleich und nicht zuletzt natürlich auch das Umgangsrecht. Je mehr solcher Punkte konfliktfrei geklärt werden können, desto geringer sind die anfallenden Kosten. Im besten Falle fällt dem Gericht lediglich die Aufgabe zu, den Versorgungs-
ausgleich durchzuführen.

Ein Rechtsanwalt für Familienrecht sorgt während dieses Prozesses dafür, dass die persönlichen und wirtschaftlichen Interessen seiner Mandanten jederzeit gewahrt und die festgehaltenen Regelungen anschließend auch rechtskräftig umgesetzt werden. Wenn die Verhandlungen zwischen den sich Scheidenden nicht vorankommen und ein "Rosenkrieg" droht, kann ein spezialisierter Anwalt auch mit Rat und Tat zur Seite stehen und dazu beitragen, dass möglichst schnell eine zufriedenstellende Lösung erreicht werden kann. Aber auch, wenn einvernehmliche Regelungen nicht in Betracht kommen, kann er die Interessen des Mandanten vehement und kompromisslos vor Gericht vertreten.

Renommierter Fachanwalt für Familienrecht bietet in Wiesbaden seine Dienste an

Das Familienrecht gehört zu den Schwerpunkten der Kanzlei Vollmer, Bock, Windisch, Renz . Mit Standorten in Mainz, Wiesbaden und Frankfurt und mehreren auf das Familienrecht spezialisierten Rechtsanwälten kann sie ihren Mandanten bei allen familienrechtlichen Angelegenheiten eine umfassende Beratung und Vertretung bieten.

Sebastian Windisch zählt im Rhein-Main-Gebiet zu den gefragtesten Anwälten in Sachen Familienrecht. Die Erfahrung aus über 20 Jahren beinhaltet, seine Mandanten über alle Möglichkeiten und Stolpersteine des individuellen Falles aufzuklären und ein Konzept zum strategischen Vorgehen für jeden Einzelfall zu entwerfen.

Neben der Ausarbeitung von Trennungs- und Scheidungsfolgenvereinbarungen, in denen diese Punkte geklärt werden, gehört auch die Formulierung von Eheverträgen zu seinen Haupttätigkeiten. Ist einer seiner Mandanten unternehmerisch tätig, kann dabei auch die Steuerabteilung als zusätzliche Kompetenz hinzugezogen werden.

Zudem besitzt RA Sebastian Windisch Kenntnisse auf dem Gebiet des Gewaltschutzes und Stalking, des Eltern- und des Großelternunterhalts und kann auch im Falle einer Kindesentführung schnelle Hilfe bieten, wobei ihm seine zusätzliche Fachanwaltschaft im Strafrecht hier sehr zugutekommt. Mit Frau Rechtsanwältin Kathrin Brückner-Silbernagel ist es der Kanzlei zudem gelungen, eine weitere erfahrene Fachanwältin für Familienrecht hinzuzugewinnen, die jahrelang als Richterin am Landgericht tätig war und daher imstande ist, jeden Fall auch aus der "anderen" Perspektive - der einer Richterin - zu bewerten.

Konfliktfreie Lösungen dank Mediation

Seit vielen Jahren nutzt Sebastian Windisch bei seiner Arbeit auch die Möglichkeiten einer Mediation. Das Ziel dieser Methode sind von den Konfliktparteien eigenständig erarbeitete und einvernehmliche Lösungen, mit denen langwierige und kostspielige Auseinandersetzungen vor Gericht vermieden werden können. Gerade bei familienrechtlichen Angelegenheiten hat sich diese Methode als hilfreich erwiesen, da die Mediation im Gegensatz zu einer Gerichtsverhandlung eine für beide Seiten akzeptable Lösung anstrebt. So können die Konfliktparteien auch nach der Scheidung noch miteinander reden, was gerade im Falle gemeinsamer Kinder zu deren Wohl angestrebt werden sollte.