advertorial

Umfassende EU-DSGVO-Beratung zu Auskunftspflichten von Unternehmen

eu dsgvo beratung

Mit der neuen EU-Datenschutzgrundverordnung gelten für Unternehmen verschärfte Regelungen in Bezug auf den Datenschutz. Die Umsetzung der neuen Regelungen muss bis zum 25. Mai 2018 erfolgen. Darüber hinaus müssen sich Unternehmen fortan an die laufende Umsetzung halten und sicherstellen, dass die strengen Richtlinien eingehalten werden. Ein Unternehmen bietet dazu nicht nur die passende EU-DSGVO-Beratung an, sondern zugleich eine Software, mittels derer sich die Auskunftspflichten mit geringem Zeit- und Personalaufwand erfüllen lassen.

social

Auskunftspflicht von Unternehmen

Die neue EU-Datenschutzgrundverordnung legt für alle Unternehmen Pflichten fest und bietet Verbrauchern ein hohes Maß an Datenschutz. Dazu zählt auch die Pflicht der Auskunft an Betroffene. Das bedeutet für Unternehmen, dass sie Betroffene auf Nachfrage darüber informieren müssen, welche Daten gespeichert werden. Das betrifft die Art der gespeicherten personenbezogenen Daten genauso wie den Zweck der Speicherung und die Frage, ob eine Weitergabe an Dritte erfolgte.

Der § 34 des Bundesdatenschutzgesetzes bildet die gesetzliche Grundlage für diese Auskunftspflicht, welcher Unternehmen zeitnah nachkommen müssen. Das kann Unternehmen vor große Herausforderungen stellen. Denn es bedarf ohne entsprechende Vorkehrungen eines großen personellen Aufwands, dieser Pflicht in ausreichendem Maße nachzukommen.

Unterstützung finden Unternehmen in dieser Situation bei der valantic IBS GmbH mit einer Software-Lösung. Ein Datenschutz-Cockpit bietet Unternehmen die Möglichkeit, Auskunftsprozesse weitestgehend zu automatisieren und die Anforderungen gesetzeskonform einzuhalten. Damit ist ein Schutz vor Abmahnungen gegeben.

Datenschutz-Cockpit erleichtert Umsetzung

Das Datenschutz-Cockpit von valantic bietet Unternehmen den Vorteil, dass Anfragen über alle Kommunikationswege über ein System bearbeitet werden können. Ein hoher Automatisierungsgrad reduziert den Personalaufwand und sorgt zugleich dafür, dass Fehler vermieden werden. Die Anwendung lässt sich intuitiv bedienen, wodurch sich ein umfangreicher Schulungsaufwand vermeiden lässt. Die Bedienung wird durch ein modernes Web User Interface erleichtert. Ein weiterer Vorteil einer derartigen Software-Lösung: der Vertrauensgewinn bei Kunden. Durch den hohen Automatisierungsgrad werden alle Anfragen zügig beantwortet. Diese professionelle und transparente Abwicklung schafft Vertrauen und kann als Instrument der nachhaltigen Kundenbindung und damit als Wettbewerbsvorteil eingesetzt werden.

EU-DSGVO-Beratung und Software von erfahrenen Experten

Für Unternehmen ergeben sich im Zuge der neuen DSGVO viele Fragen zu Pflichten und zur Umsetzung. Beratung finden sie in diesen Fällen bei der valantic IBS GmbH nebst passender Software-Lösung, um die Regelungen im Unternehmen individuell umsetzen zu können. Dazu zählen beispielsweise eine Beratung hinsichtlich der erforderlichen Maßnahmen oder Umsetzung der Betroffenenrechte wie Löschung obsoleter Kundendaten sowie die Erteilung von Auskünften, die sich aus den gesetzlichen Regelungen der EU-Datenschutzverordnung und des BDSG ergeben.

Das Unternehmen gilt mit rund 25 Jahren Erfahrung als Experte im Bereich TKG- und BDSG-Compliance. Die langjährige Erfahrung und hohe Fachkompetenz lässt valantic in die Techniken einfließen. Die Lösungen werden allen einschlägigen rechtlichen Regelungen wie dem TKG (Telekommunikationsgesetz), der Telekommunikationsüberwachung (TKÜ) und dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) gerecht.