advertorial

Erklärvideo erstellen lassen – worauf Unternehmen achten sollten

Erklärvideo erstellen lassen

Interessenten werden erst dann zu Kunden, wenn sie ein Produkt oder eine Dienstleistung verstanden und den Mehrwert darin erkannt haben. Mit Texten können Unternehmen ein komplexes Angebot zwar gut erklären, Verbraucher widmen einem unbekannten Anbieter im Allgemeinen aber nur wenig Zeit. Deshalb gilt Bewegtbild als die bessere Wahl. Wer ein Erklärvideo erstellen lassen möchte, sollte sich an Profis wenden.

Erklärvideo erstellen lassen – Tipps für die Wahl des Anbieters

Wer nach einem kompetenten Anbieter für die Videoproduktion sucht, hat aufgrund des umfassenden Angebots die Qual der Wahl. Die meisten Unternehmen achten vordergründig auf die Kosten für einen Erklärfilm. Diese können je nach Anbieter zwischen 500 und 20.000 Euro liegen. Es stellt sich also die Frage, wie viel Geld Unternehmen investieren sollten, um ein Video in guter Qualität zu erhalten?

Von "Billigangeboten" ist grundsätzlich abzuraten, da in diesem Fall oft mit Baukastensystemen gearbeitet wird. Das heißt, dass Figuren, Objekte und Stil genauso aussehen wie bei Videos, die zum Beispiel von der Konkurrenz genutzt werden. Zudem ist es häufig so, dass ein Grafiker das Drehbuch nebenher schreibt, obwohl dies eigentlich die wichtigste Aufgabe im Rahmen der Videoproduktion ist. Das Ergebnis sind Filme, deren Handlung man nicht folgen kann. Denn der Inhalt und der Stil eines Erklärvideos müssen an Branche, Zielgruppe und Branding des Unternehmens angepasst werden – und das will gelernt sein. Ansonsten hat es gar keinen oder sogar einen negativen Effekt auf das Unternehmens-Image. Deshalb ist es ratsam, sich besser an einen Anbieter zu wenden, der professionelle Drehbuchautoren, Designer und Sprecher beschäftigt. Da mehrere Profis an einem Video arbeiten, sind 500 Euro unrealistisch. Man muss aber auch nicht 20.000 Euro für ein professionelles Video ausgeben. Zwar sieht dieses in der Regel hochwertiger aus, für Laien ist dieser Unterschied aber nicht ersichtlich. Vielmehr bekommt man bereits für 4.000 bis 6.000 Euro eine gute Qualität und kann sich sicher sein, dass ein professioneller Drehbuchautor das Drehbuch schreibt. Zugleich sind die Kosten überschaubar.

Eine Agentur, die bezüglich Qualität und Preis überzeugen kann, ist Loft Film.

Erklärvideos, die Kunden begeistern

Die Münchener Agentur Loft Film produziert rund 200 Erklärvideos pro Jahr und verfügt demensprechend über viel praktische Erfahrung. Zum Team der Agentur gehören nicht nur professionelle Drehbuchautoren und Designer, sondern auch Marketing-Experten, die sich mit Verkaufspsychologie und Funneln sehr gut auskennen. Sie entwickeln für jeden Kunden eine maßgeschneiderte Lösung und sorgen dafür, dass ein Erklärvideo an der richtigen Stelle eingesetzt wird. Dadurch sind die von Loft Film produzierten Erklärvideos besonders effektiv. Das zeigt auch das positive Feedback der Kunden, die von der Qualität der Erklärvideos, der reibungslosen Zusammenarbeit und vor allem dem überzeugenden Preis-Leistungs-Verhältnis begeistert sind. So kommt es nicht selten vor, dass Kunden mit Loft Film sogar gleich mehrere Filme umsetzen. "Wir haben einige Kunden, die so begeistert sind, dass sie bereits mehr als zehn Loft-Filme gemacht haben", sagt Geschäftsführer Jonas Eisert.

So läuft die Videoproduktion ab

Die Zusammenarbeit beginnt mit einem kostenlosen Erstgespräch, in dessen Rahmen bereits ein Konzept für den Film entwickelt wird. Dafür können sich interessierte Unternehmen auf der Website anmelden und müssen einen Fragebogen ausfüllen. Denn Loft Film erhält jeden Tag mehrere Anfragen, sodass die Experten nur diejenigen Unternehmen auswählen, in denen sie das größte Erfolgspotenzial sehen. In einem gemeinsamen Kick-off hat der Kunde dann die Möglichkeit, einem der Experten mehr über die Zielgruppe, die USPs des Unternehmens und die Zielsetzung zu erzählen. Sodann verfasst ein professioneller Drehbuchautor ein Skript nach den bewährten Regeln des Loft-Film-Conversion-Modells und die Designer entwerfen für jede Szene des Films ein Vorschaubild. Ist der Kunde damit zufrieden, werden die Bilder animiert sowie mit einem professionellen Off-Sprecher und Musik versehen. Die Produktion dauert in der Regel circa sechs Wochen und der Kunde kann bei jedem Zwischenschritt Feedback geben, sodass er am Ende auch zu hundert Prozent glücklich ist.