advertorial

Recruiting ist ohne Employer Branding nicht mehr möglich

Employer Branding

Vorbei sind die Zeiten, in denen sich in den Personalbüros die Bewerbungen stapelten und die Unternehmen sich ihre neuen Mitarbeiter gemütlich aussuchen konnten. Das Blatt hat sich komplett gewendet, denn mittlerweile suchen sich die Arbeitnehmer ihre Arbeitgeber aus. Das hat zur Folge, dass sich Unternehmen deutlich besser und interessanter präsentieren müssen, um für die potenziellen Kandidaten als Arbeitgeber in Frage zu kommen. Darum spielt heute für die Unternehmen das Employer Branding - also die Arbeitgeber-Marke - eine ganz entscheidende Rolle. Hier geht es vor allem um nachhaltige und authentische Konzepte, die Interessenten beeindrucken.

"Generation Y" ist ständig online

Die sogenannte "Generation Y" ist die letzte Generation des 20. Jahrhunderts, und sie ist ganz anders groß geworden als die Generationen zuvor. Das Smartphone ist ein ständiger Begleiter, das Leben findet on- und offline statt, wobei es eine wirkliche Differenzierung nicht mehr gibt. Entsprechend muss auch das Recruiting verändert werden, denn es reicht nicht mehr, eine Anzeige zu schalten und auf Bewerbungen zu hoffen. Überall werden Fachkräfte dringend gesucht, und darum muss das Employer Branding so attraktiv wie möglich gestaltet werden, um das Interesse der Kandidaten auf sich zu lenken. Je stärker die Arbeitgeber-Marke ist, desto höher sind die Chancen.

Insbesondere für KMUs ist Employer Branding wichtig, um geeignete Fachkräfte zu finden und auch zu halten. Da KMUs in der Regel weniger Anziehungskraft besitzen als bekannte Brands, sollten gerade sie sich von Experten unterstützen lassen.

Employer Branding: Authentische Arbeitgeber-Marke weckt Interesse

Die Agentur Gessulat + Gessulat hat sich als Kreativ-Agentur unter anderem auf das Thema Employer Branding spezialisiert und entwickelt gemeinsam mit dem Kunden eine attraktive und vor allem authentische Arbeitgeber-Marke. Mithilfe eines langjährig erprobten und integrativen Prozesses werden die Stärken des Unternehmens herausgearbeitet und offensiv kommuniziert, sodass qualifiziertere Bewerber gefunden, aber auch eigene Mitarbeiter gehalten werden können. Die von Gessulat + Gessulat entwickelten 360-Grad-Employer-Branding-Kampagnen bedienen sämtliche Kanäle, vom klassischen Print bis hin zur Instagram-Kampagne. Ein weiterer Erfolgsfaktor sind die innovativen und reichweitenstarken Karriere-Portale, die selbstverständlich auf Smartphones zugeschnitten und für den mobilen Empfang optimiert sind.

Wertschätzung ist wichtiger als Geld

Für potenzielle Bewerber stehen heute ganz andere Dinge im Fokus als für frühere Generationen. Längst ist es nicht mehr das Gehalt, das an erster Stelle steht, sondern die Wertschätzung. Sie wollen positives Feedback, wollen beachtet und als Individuum anerkannt werden. Ihre größte Sorge ist es, in der Masse der Menschen unterzugehen, denn sie wollen etwas Besonderes sein. Darum fängt ein gutes Employer Branding beim Interessenten an und versucht, dessen Wünsche und Ziele zu erkennen und einen Dialog zu entwickeln. Die Zeit der Monologe, wie sie bei einfachen Stellenanzeigen gegeben ist, ist längst vorbei.