advertorial
Silatec Sicherheits- und Laminatglastechnik GmbH
Silatec Sicherheits- und Laminatglastechnik GmbH

Nur mit dem richtigen Glas kann es einbruchsichere Fenster geben

Einbruchsichere Fenster

Wer sein Haus einbruchsicher machen möchte, muss zuerst alle Fenster und Türen sichern. Ein erfolgreicher Einbruch ist in den meisten Fällen das Resultat eines nicht effektiv geschützten Fensters. Durch eine ausreichende Zeitverzögerung könnten die meisten Einbrüche vermieden werden, denn Einbrecher wählen in der Regel den Weg des geringsten Widerstands. Bei Privathäusern sollte die Verzögerung mindestens fünf Minuten, bei exponierten Risiken deutlich mehr Zeit einnehmen. Doch während viele sogenannte Sicherheitsfenster zwar über einen einbruchsicheren Fensterrahmen und Alarmtechnik verfügen, wird das Glas meist vernachlässigt. Im Ernstfall ist der Einbrecher innerhalb weniger Sekunden im Haus. In diesem Beitrag lesen Interessierte, warum einbruchsichere Fenster als bester Schutz gelten.

Widerstandsklassen für einbruchsichere Fenster

Einbruchsichere Fenster werden in sechs verschiedene Widerstandsklassen unterteilt. Während die Widerstandsklassen RC1 und RC2 kaum Einbruchschutz bieten, sorgen die Widerstandsklassen RC3 und RC4 bereits für eine zeitliche Verzögerung von fünf bis zehn Minuten, bis der Einbrecher im Haus ist. Die Widerstandsklassen RC5 und RC6 bieten einen Einbruchschutz von 20 Minuten. Der Schutz ist jedoch nur dann gegeben, wenn das richtige Glas im Fenster verbaut wurde. Ansonsten kann der Einbrecher einfach mit einem Hammer die Scheibe einschlagen und ist in wenigen Sekunden im Gebäude.

Erst das richtige Glas sorgt für echten Einbruchschutz

Während die oben beschriebenen Widerstandsklassen für einen umfassenden Einbruchschutz der Fensterrahmen sorgen, verlangt die Norm bei RC2-Fenstern lediglich P4A-Glas und bei RC3-Fenstern P5A-Glas. Doch sowohl P4A- als auch P5A-Gläser können in nur wenigen Sekunden eingeschlagen werden, wodurch der Einbrecher in Kürze im Gebäude ist. Bei RC4- bis RC6-Fenstern verhält sich das Ganze analog.

Wer seine eigenen vier Wände effektiv schützen möchte, sollte deshalb dem mechanischen Schutz durch stabile Fensterscheiben Vorrang vor elektronischen Geräten wie beispielsweise einer Alarmanlage geben. Denn solche Geräte können einen Einbruch nur melden, nicht aber verhindern.

Einbruchsichere Fenster mit SILATEC-Glas

Während Panzerglas Einbrechern nur etwa 30 Sekunden lang Widerstand leistet, steht das SILATEC-Sicherheitsglas je nach Ausführung zehn Minuten, eine halbe Stunde oder auch länger fest wie eine Mauer. Die Mitarbeiter der SILATEC GmbH beraten Planer, Bauherren und Privatpersonen zur Frage, welches Sicherheitsfenster für das individuelle Einsatzgebiet infrage kommt und bei einem Einbruch effektiven Schutz bietet. Mit dem SILATEC-Glas sind Sicherheitsfenster wirklich einbruchsicher.