advertorial

Moderne Software zur Durchführung klinischer und nicht-klinischer Studien

Durchführung klinische Studien

Studien sind ein beliebtes Mittel, um wissenschaftliche Theorien zu untermauern oder zum Beispiel die Wirksamkeit und Unbedenklichkeit eines Arzneimittels oder einer medizinischen Methode nachzuweisen. Im Rahmen einer Studie - egal, ob sie klinisch oder nicht-klinisch angelegt ist - werden viele Daten erhoben, gesammelt, ausgewertet und abgelegt. Sind noch dazu mehrere Standorte beteiligt, müssen diese Datensätze vernetzt werden. Mit einer browserbasierten Software zur Studiendatenverwaltung gelingt die Durchführung von Studien einfacher und effizienter.

Wie werden klinische bzw. nicht-klinische Studien durchgeführt?

Die Durchführung von Studien ist gesetzlich klar geregelt. Dieser Rahmen legt unter anderem fest, welche Stufen durchzuführen sind, welche Dokumente benötigt werden und wie die Daten sicher verwaltet werden können. Der Ablauf der Studien umfasst immer wieder die gleichen Phasen: Initiierung, Rekrutierung, Datensammlung, Studienabschluss, Auswertung und Statistik sowie Studienbericht.

Möchte man zum Beispiel ein neues medizinisches Verfahren untersuchen, so muss die Studie angemeldet und genehmigt werden. Danach beginnt die eng überwachte Phase der Durchführung, die mit der Initiierung und der Einweisung der Studienärzte gestartet wird. Erst dann können Patienten rekrutiert werden. Je nach Art und Umfang der Studie kann die Datensammlung einmalig erfolgen oder gar Monate oder Jahre dauern. Hat der letzte Patient die Studiendauer durchlaufen, wird sie geschlossen und in einem Bericht zusammengefasst.

Zahlreiche Herausforderungen bei klinischen und nicht-klinischen Studien

Die effiziente und vollständige Datenaufzeichnung ist ein wesentliches Element der Studiendurchführung. Das betrifft sowohl die offiziellen Dokumente als auch Notizen und Messdaten. Besonders dann, wenn eine Studie an mehreren Zentren durchgeführt wird, kann die Datensammlung kompliziert werden. Muss dagegen jeder Studienarzt vor Ort seine Daten in das gleiche System pflegen, so ist zum einen sichergestellt, dass sie vollständig sind. Zum anderen sind die Daten aber auch direkt vergleichbar und können bequem gemeinsam ausgewertet werden.

Eine zentrale Studienverwaltung mit klar strukturierten Eingabemasken erleichtert damit die tägliche Arbeit im Studienzentrum ebenso wie die Auswertung der Studiendaten.

Browserbasierte Software verbessert die Durchführung von Studien

Das Ziel, effektiv und ergebnisorientiert zusammenzuarbeiten, lässt sich mit einer zuverlässigen, browserbasierten Software wie studioMED+ am besten erreichen. Die Plattform bietet nicht nur allen Teammitgliedern die gleiche Oberfläche, sondern auch einen gemeinsamen Zugriff auf wichtige Dokumente und die bisherigen Ergebnisse. Das System ist individuell anpassbar und erweiterbar, um genau die richtige Oberfläche für die unterschiedlichen Studienarten und -ziele zu schaffen. Unterschiedliche Nutzerrechte stellen dabei sicher, dass nur Berechtigte Zugriff auf sensible Patientendaten erhalten oder die Zwischenergebnisse einsehen können.