advertorial

Mit der Digitalisierung der Arbeitswelt verändern sich auch die Dienstleister in der Personalberatung

Digitalisierung Arbeitswelt

Trotz der alles durchdringenden Digitalisierung der Arbeitswelt kommt es bei der Stellensuche beziehungsweise bei der Auswahl von möglichen Kandidaten immer noch auf individuelle Menschen an. Eine spezialisierte Personalberatung für die Platzierung von Fach- und Führungskräften stellt sich aktiv auf die Veränderungen der Arbeitsmärkte ein.

social

Unterstützung für HR-Entscheider

Die Digitale Transformation als Umsetzung der Digitalisierung im Unternehmen ist längst ein entscheidender Faktor, um in der Gegenwart wie in der Zukunft wettbewerbsfähig zu bleiben. Nicht zuletzt betroffen ist die gesamte Arbeitswelt mit ihrem täglichen Zusammenspiel von Unternehmen und Arbeitnehmern wie Fach- und Führungskräften. Die sich mit einer hohen Dynamik ändernden Märkte müssen dabei ebenso Berücksichtigung finden wie neue Arbeitsprozesse und die jeweilige Gestaltung von Arbeitsplätzen. Neuzeitlichere Möglichkeiten und Angebote wie Homeoffice oder Kinderbetreuung am Arbeitsplatz kennzeichnen eine Veränderung der Verhältnisse von Privat- und Berufsleben. Zudem bedarf es einer bewussten Aufmerksamkeit auch bei Themen wie Erreichbarkeit und dem permanenten Arbeitseinsatz über zum Beispiel mobile Endgeräte wie Smartphones und Tablets.

Die Einflüsse der Digitalisierung auf die Arbeitswelt in Produktivitätsfaktoren umwandeln

Entscheidend bleibt der bewusste und offene Umgang mit solchen Faktoren. Sei es, um von vornherein als Fach- oder Führungskraft zu wissen, wie die eigenen Präferenzen für einen optimalen Arbeitsplatz eigentlich aussehen oder um Unternehmen dabei zur Seite zu stehen, entsprechende Strukturen für die individuelle Digitalisierung der Arbeitswelt zu entwickeln und zu realisieren. Dazu gehört es unter anderem zu den Herausforderungen, etwaige Ängste und Unsicherheiten rund um Digitalisierung, digitale Kommunikation und Automation zu definieren und konstruktiv mit ihnen umzugehen. Nicht selten reichen schon Ungewissheiten über anstehende Veränderungen aus, um ein ungesundes und unproduktives Arbeitsklima entstehen zu lassen.

Robert Walters als international agierende Personalberatung für die Platzierung von Fach- und Führungskräften geht aktiv mit diesen Fragestellungen um und setzt konsequent die eigene Digitalisierung um.

Die Personalberater arbeiten flexibel mit Tablets, neu eingerichtete Büros bieten mehr Fläche für Gespräche und Interaktion und ein eigens aufgestelltes Group Innovation Team befördert interne digitale Innovationen, indem zum Beispiel Workplace by Facebook als Intranet dient. Dies ermöglicht nicht nur eine zeitgemäße interne Kommunikation; bei der Beratung und Unterstützung der Fachabteilungen von Unternehmen können die Experten aus der eigenen Praxis heraus mit profunden Erfahrungen und Erkenntnissen an der Digitalisierung der jeweiligen Arbeitswelt mitarbeiten.

Ein effizientes Geschäftsprozessmanagement erfordert qualifizierte Mitarbeiter

Industrie 4.0, Big Data und DSGVO sind nur drei Stichpunkte, die speziell auch im Finanz- und Rechnungswesen von Unternehmen neue, vielfältige und komplexe Anforderungen stellen. Um entsprechend neue Geschäftsprozesse modellieren zu können, steigt der Bedarf an abteilungsübergreifendem Know-how von der IT über Recht bis zu Accounting und Controlling. Als auch beratend tätiger Personaldienstleister hält Robert Walters Expertise für die Entwicklung von Konzepten wie internen Rotations- und Weiterbildungsprogrammen bereit. Im Einzelfall wird besprochen, wie Jobs attraktiv gestaltet werden können, um auch neue Mitarbeiter eventuell als Quereinsteiger zu gewinnen und um sowieso bestehende Mitarbeiter halten zu können - deren Wert für das Unternehmen, ihr Fachwissen und ihre Erfahrung im täglichen Betrieb und in der Digitalisierung der Arbeitswelt werden sich laufend steigern, was die eine oder andere Investition in zum Beispiel Benefits sinnvoll macht.