advertorial

Digitalisierung 4.0 - fehlt deutschen Unternehmen der Mut?

digitalisierung 4.0

Digitalisierung 4.0 könnte die Welt einschneidender verändern als jede industrielle Revolution zuvor. Von Disruption durch digitale Wettbewerber ist in zahlreichen Chefetagen die Rede - und von höchster Dringlichkeit. All diese Aussagen sind richtig. Die Frage lautet jedoch: Warum nehmen deutsche Unternehmen trotz dieses Bewusstseins nicht stärker an Fahrt auf?

social

Umdenken findet zu langsam statt

Digitalisierung und Industrie 4.0 sind Themen, die sich deutschen Unternehmen in ihrer Tragweite anscheinend nur schwer erschließen. Tausende deutscher Manager reisten in den letzten Jahren in das Silicon Valley, um von Tech-Giganten wie Facebook und Google oder innovativen Start-ups zu lernen. Exakt in diesem Umfeld entstehen neue Herausforderer, die bewährte Geschäftsmodelle plötzlich infrage stellen. Hierzulande wurde diese Entwicklung lange Zeit nur bestaunt, ohne jedoch Schlussfolgerungen zu ziehen. Trotz aller Erkenntnisse aus der Region um San Francisco fällt es Verantwortlichen immer noch schwer, zu akzeptieren, dass ihr Geschäft von neuer digitaler Konkurrenz aus den USA und China bedroht sein könnte. Fakt ist jedoch: Um in diesem Umfeld langfristig zu bestehen, führt kein Weg daran vorbei, selbst digitale Geschäftsmodelle zu entwickeln und die Potenziale der Digitalisierung zu nutzen.

Kulturwandel im Fokus

Selbstverständlich dreht sich Digitalisierung 4.0 vordergründig um Roboter, Algorithmen und Maschinen. Dennoch wird die digitale Transformation nicht von Technologien, sondern von Menschen vorangetrieben. Digitalisierungsprojekte sind Business-Transformationsprojekte, die nur dann erfolgreich sein können, wenn Unternehmen ihre Mitarbeiter bei dem Wandel mitnehmen. Zudem sind Veränderungswillen, Offenheit und ein Kulturwandel erforderlich. Dies gelingt laut den Digitalexperten des Berliner Beratungsunternehmens etventure insbesondere durch Learning by Doing. Mitarbeiter sollten temporär an konkreten Digitalisierungsprojekten mitwirken können, um die Thematik greifbar zu machen und Vorbehalte abzubauen.

Agilität und neuer Führungsstil erforderlich

etventure betont, dass sich bislang nur wenige deutsche Unternehmen trauen, ihre Strukturen zu verändern und Hierarchien abzubauen. Ohne agile Methoden in der Zusammenarbeit und Führungskräfte, die sich als Coach verstehen, seien Digitalisierung, Industrie 4.0 und Innovationen jedoch nicht zu realisieren. Zudem sei es in der digitalen Welt unverzichtbar, dass jeder Mitarbeiter unternehmerisches Denken und Handeln beherrscht.