advertorial

Digitale Transformation – Unternehmenssteuerung im Wandel

digitale Transformation Unternehmenssteuerung

Die digitale Transformation verändert die Unternehmenssteuerung und das Controlling tiefgreifend. Rahmenbedingungen wandeln sich mit zunehmender Geschwindigkeit, weshalb ein hohes Maß an Agilität erforderlich ist. In diesem Umfeld gewinnen Informationsproduzenten außerhalb der IT signifikant an Bedeutung. Neben der Analyse historischer Daten gilt es, zukünftige Szenarien präzise zu planen und zu simulieren.

social

Umgang mit Informationen entscheidet

Immer mehr Akteure entlang der Wertschöpfungskette generieren heute Informationen. Die wesentliche Herausforderung für die Unternehmenssteuerung liegt darin, den Prozess der Informationsversorgung zu orchestrieren, zu verknüpfen und betriebswirtschaftliches Know-how einzubringen, um Mehrwert zu schaffen. Die Realität stellt sich vielerorts jedoch nach wie vor anders dar. IT und Fachabteilungen fürchten, dass ihre Kompetenzbereiche kleiner werden könnten. Tools wie Excel werden nach wie vor genutzt – auch aufgrund von Unwissenheit hinsichtlich der Möglichkeiten neuer Methoden. Eine Digitalisierungsoffensive, die derzeit vom Internationalen Controller Verein e.V. (ICV), der Hochschule Ludwigshafen am Rhein, dem Institut für Business Intelligence und BOARD – einem führenden Anbieter einer softwarebasierten All-in-one-Plattform zur Entscheidungsunterstützung – durchgeführt wird, soll aktuelle Ängste auflösen. Unter anderem finden verschiedene Webinare und Events rund um den Themenbereich statt.

Digitale Transformation in Unternehmenssteuerung implementieren

Controller und Fachbereiche benötigen spezielles Wissen und Fähigkeiten. Es geht hierbei nicht nur darum, den Arbeitsalltag im digitalen Zeitalter zu erleichtern. Mitarbeiter müssen in die Lage versetzt werden, ihren Beitrag zur Unternehmenssteuerung zu leisten. Die digitale Transformation hält dafür zahlreiche Tools bereit. Diese ermöglichen Reports, Planungen, Analysen und Forecasts in nie dagewesener Präzision. Entsprechende Software-Lösungen müssen individuell anpassbar sein und auf verschiedensten internen sowie externen Datenquellen basieren. Die Erschließung, Vernetzung und Analyse von Informationen erfordert jedoch auch Know-how. Das Absolvieren praxisrelevanter Weiterbildungsveranstaltungen zu Themen wie Visual Analytics, treiberbasierte Planung, Simulation und Predictive Analytics hat daher hohe Relevanz.

Steuerung und Planung müssen ganzheitlich werden

Analysen und Reports fanden in der Vergangenheit überwiegend in der Controlling- und Finanzabteilung statt. Die digitale Transformation verändert die Unternehmenssteuerung jedoch dahingehend, dass nun sämtliche Bereiche – darunter das Marketing, der Vertrieb, HR und das Supply Chain Management – in die unternehmensweiten Analyse- und Planungsprozesse besser eingebunden werden. Eine der wenigen Lösungen, die Business Intelligence und Corporate Performance Management in einem Produkt nahtlos vereint, kommt von BOARD. Die Entscheidungsplattform ermöglicht eine durchgängige Analyse sämtlicher Daten über alle Unternehmensbereiche hinweg. Zudem wird die unternehmensweite Nutzung dieser Informationen für das Reporting, Simulationen, Budgetierungen, Planungen und Prognosen unterstützt.