advertorial

Datenschutz-Ausbildung mit professionellen und spannenden Seminaren

Datenschutz Ausbildung

Die Datenschutz-Ausbildung als interne Lösung in Sachen Datenschutzbeauftragter oder Audit: Ein hoher Praxisbezug sorgt für die effiziente Umsetzbarkeit im Unternehmen.


Die Zeit wird knapp, viele Seminare werden schnell ausgebucht sein



Mit dem Inkrafttreten der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) existiert erstmals eine europaweit verpflichtende Regelung zur Bestellung betrieblicher und behördlicher Datenschutzbeauftragter. Unternehmen stehen damit vor der Aufgabe, bis zum 25. Mai 2018 entsprechende Vorbereitungen zur Erfüllung der ab diesem Zeitpunkt gültigen gesetzlichen Auflagen zu treffen. Andernfalls drohen hohe Bußgelder, mit einer Intensivierung von Kontrollen ist zu rechnen. Eine qualifizierte Datenschutz-Ausbildung für den Beauftragten ist unerlässlich.

Datenschutz-Ausbildung: Effizient und rechtssicher agieren

Der Datenschutz soll nach der Intention des Gesetzgebers zu einem selbstverständlichen Teil aller Geschäftsabläufe und Prozesse werden, die mit personenbezogenen Daten arbeiten. Zwar existieren einige eher weiche grundsätzliche Vorgaben wie Datensparsamkeit und Datenvermeidung. Diese Direktiven sollen Einfluss auf die Gestaltung der Gesamtkonzeption nehmen. Dazu gibt es aber auch konkrete Vorgaben, dass der Umgang mit Werbemails entsprechend zu definieren und umzusetzen ist und weiter zum Beispiel das Recht eines Kunden geachtet werden muss, der digital in diesem Unternehmen vergessen werden möchte. Daraus entstehen eine Löschungspflicht und der Nachweis deren Einhaltung.

Beim Umgang mit personenbezogenen Daten sind klare Strukturen, definierte Abläufe und eindeutige Vorgaben zum diesbezüglichen Verhalten im Umgang mit den Daten und vor- und nachgeschalteten Prozessen gefordert. Nicht zu vergessen ist, dass eine gewisse soziale und kommunikative Komponente eine entscheidende Rolle in Sachen Datenschutz-Ausbildung und Anwendung im Unternehmen spielt. Mitarbeiter müssen aktiv und motiviert an der Implementierung von neuen Prozessen mitarbeiten und diese nachhaltig mittragen.

Anforderungen bei der Datenschutz-Ausbildung

Von Rechts wegen sind Mindestanforderungen an Fachkunde und Unabhängigkeit des künftigen Datenschutzbeauftragten definiert. Im Rahmen einer Datenschutz-Ausbildung werden auch alle peripheren Inhalte vermittelt, damit das Ziel eines möglichst rechtssicher aufgestellten Datenschutzes erreicht werden kann. Der Anfang mag komplex, schwierig und aufwendig sein, dank der Unterstützung erfahrener, aus der Praxis kommender Spezialisten ist die Datenschutz-Ausbildung aber weder ein Hexenwerk noch ein Buch mit sieben Siegeln. Datenschutz4you vermittelt in einem dreitägigen Datenschutz-Seminar die erforderliche Fachkunde qualifiziert, praxisnah und rechtsverbindlich. Hochwertige Unterlagen und eine intensive Vorbereitung auf die Fachkundeprüfung gewährleisten eine durchgängig hohe Erfolgsquote.