advertorial
© S+S SoftwarePartner GmbH
© S+S SoftwarePartner GmbH

Cloud-ERP-Systeme als Lösung für den Mittelstand

Cloud ERP Systeme

Cloudbasierte ERP Software wird von mittelständischen Unternehmen häufig genutzt, denn sie erkennen, dass der Einsatz dieser Anwendungen in vielen Bereichen zu einer höheren Effizienz führt. Die Akzeptanz für Cloud-ERP-Systeme hat sich deutlich erhöht.

Vorteile von Cloud-ERP-Systemen

Cloud-ERP-Systeme funktionieren webbasiert und werden nicht lokal installiert, das ist der Unterschied zur On-Premise-Lösung. Für den Anwender bedeutet dies, dass nur eine Internetverbindung und ein Browser benötigt wird.

Eine monatliche Mietzahlung deckt sämtliche Kosten ab, inklusive der Updates sowie Wartungen der Cloud-ERP.

Die vielfältigen Business-Anwendungen finden ebenso im Kundenmanagement Einsatz wie in der Unternehmenskommunikation oder im Rechnungswesen.

ERP-Systeme aus der Cloud, die speziell für mittelständische Unternehmen konzipiert sind, haben neben umfangreichen Standardanwendungen auch erweiterbare Anpassungen.

Zeit- und ortsunabhängig arbeiten

Anwender dieser Cloud-Lösungen haben den Vorteil, von überall und jederzeit auf alle für sie verfügbaren Daten und Informationen Zugriff zu haben. Das beschleunigt die Geschäftsprozesse erheblich.

Ob am Desktop, Tablet oder mobil mit dem Smartphone, die Software funktioniert unabhängig vom Gerät, was in Krisenzeiten einen weiteren unschätzbaren Vorteil bietet. Homeoffice-Möglichkeiten müssen nicht aufwendig eingerichtet werden.

Hohe Schutz- und Sicherheitsstandards

Dadurch, dass alle Daten in die Cloud ausgelagert sind, besteht eine hohe Datensicherheit, denn jeder Vorgang ist rekonstruierbar und lässt sich wiederherstellen, zum Beispiel wenn es einen Wasserschaden im Unternehmen gab. Die Rechenzentren sind extrem sicher und werden mit strengen Kontrollen überwacht. Redundante Server bieten hohe Standards. Eine solche Sicherheit ist im eigenen Rechenzentrum überhaupt nicht abbildbar, das wirkt sich auch auf die Verfügbarkeit der Software aus.

Automatisierte Workflows

Neben all diesen Vorteilen stellt sich aber natürlich primär die Frage nach den Zielen von ERP-Cloud-Lösungen.

Einige Beispiele, welche Ziele mithilfe von ERP erreichbar sind:

• Effizienzsteigerung entlang der Lieferkette

• Erhöhung der Dienstleistungsqualität

• Steigerung der Produktqualität

• Verbesserung des Kundenservice und damit der Kundenzufriedenheit

• Optimale Ressourcenplanung

Ein cloudbasiertes ERP-System ermöglicht die Planung, Steuerung und Kontrolle dieser Maßnahmen.

Volle Kostenkontrolle

Cloud-ERP-Software ist für den Mittelstand zusätzlich wegen der überschaubaren Kosten attraktiv.

Bevor die Entscheidung für eine ERP-Anwendung gefällt wird, werden alle bisher anfallenden Ausgaben berechnet. Dazu ist es wichtig, die Aufwände zu betrachten, die die bisherigen Geschäftsprozesse verursacht haben, und sie den Mietkosten der Cloudlösung gegenüberzustellen. Durch die Auslagerung der eigenen IT-Abteilung werden Aufwand und Kosten bereits minimiert.

Die monatlichen Ausgaben werden vorausschauend kalkuliert und geplant. Weitere benötigte Anwendungen können durch zusätzliche Module hinzugebucht oder auch wieder abbestellt werden.

Entscheiden sich Unternehmen für ein ERP-System, ist es sofort mit sämtlichen Funktionen verfügbar.