advertorial

Warum ein Bühnenvorhang mehr als nur Stoff ist

Bühnenvorhang

Ob bei der Gründung, der Restaurierung oder bei der Umgestaltung einer Veranstaltungslocation: Stets gilt eine angenehme Umgebung als essenziell. Bequeme Stühle, eine flexible Beleuchtung und eine angenehme Raumtemperatur allein genügen aber nicht. Der Bühnenvorgang bildet das Herzstück, fungiert als Eyecatcher und ist maßgeblich an der Gesamtwirkung beteiligt.

Der Vorhang als wertvolles Gestaltungsdetail

Bühnen sind selten klein. Selbst auf Kreuzfahrtschiffen und in Hotels mit Programm nimmt ihre Fläche viel Raum ein. Noch größer sind die Flächen in großen Theatern und Opernhäusern, aber auch kleinere Räumlichkeiten profitieren von einer Bühne, auf der sich Künstler frei entfalten können. Für den Zuschauer ist der Blick auf die leere Bühne mit ihren Scheinwerfern immer interessant. Ohne einen Bühnenvorhang jedoch fehlt der Überraschungseffekt, der sich zu Beginn eines Stückes oder auch nach einem Kulissenwechsel zeigt. Vieles also sollte zum Wohle des Gastes im Verborgenen geschehen, ohne dass die Raumgestaltung darunter leidet.

Was ein Bühnenvorhang leisten muss

Mit einem hochwertigen Vorhang lassen sich Bühnen leicht verdecken. Nur ein sorgsam ausgewählter Bühnenvorhang verleiht einem Veranstaltungsort exklusives Ambiente. In schimmerndem Samt, ansprechenden Farben und sogar mit Stickereien und Ornamenten versehen, unterstützt der Vorhang das Raumkonzept und führt es sinnvoll fort.

Selbstverständlich muss ein solcher Vorhang nicht nur gut aussehen, sondern auch in der Praxis überzeugen. Robuste und langlebige Stoffe, die auch nach Jahren nicht sichtbar altern, unterstützen den hochwertigen Charakter eines Veranstaltungsortes. Zusätzlich von Bedeutung sind weitere Eigenschaften des Stoffes. Er sollte zum Beispiel nicht zu leicht sein, um ständiges Schwingen zu verhindern. In einigen Fällen, beispielsweise beim Aufbau großer Kulissen, ist es ebenfalls sinnvoll, wenn der Vorhang die Übertragung von Schall hemmt.

Bühnenvorhang vom Spezialisten Gerriets

In Umkirch ist ein Unternehmen ansässig, das bereits seit mehr als siebzig Jahren existiert: Gerriets. Von Hans Gerriets im Jahre 1946 als Textilgroßhandel gegründet, entwickelte sich das Haus schnell zu einem führenden Experten für Bühnen- und Veranstaltungsbedarf. Die mehrmalige Expansion des Unternehmens in den vergangenen Jahren beweist, dass Gerriets den Bedarf an hochwertigem Bühnenequipment zu decken weiß. Dabei sind seine Bühnenvorhänge nicht nur in Deutschland - unter anderem in der Sächsischen Staatsoper Dresden und in der Staatsoper Unter den Linden in Berlin -, sondern auch international zu finden. Bühnenvorhänge von Gerriets hängen in der New Yorker Metropolitan Opera, im Londoner Royal Opera House und im Nationaltheater in Zagreb.