advertorial

Schulungen zum BSI-IT-Grundschutz absolvieren

bsi it grundschutz

Die Informationssicherheit hat sowohl in Behörden als auch in Unternehmen aller Branchen und Größen mittlerweile oberste Priorität. Besondere Relevanz hat in diesem Kontext der BSI-IT-Grundschutz. Für Entscheider und Mitarbeiter, die sich in diesem Bereich weiterbilden möchten, hält ein renommierter Trainingsanbieter ein spezielles Schulungsangebot bereit.

Schulungskonzept des BSI im Überblick

Im Jahr 2017 hat das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) seine Modernisierung des IT-Grundschutzes abgeschlossen. Seither stehen sowohl Einsteigern als auch Fortgeschrittenen neue Methoden zur Erhöhung der IT-Sicherheit zur Verfügung. Der IT-Grundschutz ist zu ISO 27001 kompatibel und somit auch international anerkannt. Für Schulungsanbieter hat das BSI ein Curriculum entwickelt, um eine hohe Weiterbildungsqualität zum IT-Grundschutz sicherzustellen. Der Trainingsanbieter SMLAN setzt die entsprechenden Themen und Inhalte verbindlich um. Das Portfolio umfasst sowohl das Einsteigertraining "BSI: IT-Grundschutz-Praktiker" als auch die Fortgeschrittenen-Schulung "BSI: IT-Grundschutz-Berater".

BSI: IT-Grundschutz-Praktiker

In dieser fünftägigen BSI-Schulung werden Einsteigern die Grundlagen der IT-Sicherheit vermittelt. Das Angebot richtet sich sowohl an IT-Sicherheitsbeauftragte als auch an Führungskräfte, Datenschutzbeauftragte und IT-Administratoren. Neben den gültigen Standards und Normen wird auch der Aufbau eines Managementsystems für Informationssicherheit (ISMS) thematisiert. Zudem befassen sich die Referenten mit allen wichtigen Aspekten des IT-Grundschutzes - darunter das Kompendium, die Vorgehensweise, die Umsetzung und die Profile. Alle Schritte werden anhand praktischer Beispiele und mithilfe des Grundschutztools Verinice erarbeitet. Die Schulung bereitet Teilnehmer somit umfassend auf die Prüfung zum Grundschutz-Praktiker vor, welche am Ende des Seminars abgelegt werden kann.

BSI: IT-Grundschutz-Berater

In dieser IT-Grundschutz-Schulung werden die zuvor erlernten Schritte vertieft und mit weiteren Praxisbeispielen unterlegt. Auch hier kommt das Tool Verinice unterstützend zum Einsatz. Thematisiert wird unter anderem die Anwendung der BSI-Normen und Regelwerke der ISO. Zudem wird die Frage geklärt, wie die Teilnehmer ihre Organisation in sämtlichen Phasen des Information Security Management System (ISMS) professionell unterstützen und auf Audits vorbereiten können. Der hohe praktische Anteil vermittelt zudem fundiertes Wissen zur Entwicklung, Erstellung und Lenkung der relevanten Prozesse und Dokumentationen. Am Ende des Trainings sind die Teilnehmer auf die Prüfung zum IT-Grundschutz-Berater vorbereitet. Diese kann beim Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik abgelegt werden.