advertorial

Berechtigungsmanagement: Komplexe IT-Umgebungen als Herausforderung

Berechtigungsmanagement

Die IT-Landschaft in Unternehmen ist durch zunehmende Komplexität geprägt. Immer stärker etablieren sich Mischformen aus lokaler IT und Cloud-Systemen. In puncto Sicherheit und Compliance ist daher ein flexibles Berechtigungsmanagement, das sämtliche Bereiche abdeckt, unerlässlich. Welche IAM-Lösung empfiehlt sich?

IAM als integraler Bestandteil der Compliance-Strategie

Moderne, professionelle IT-Landschaften sind durch Prozesssicherheit, Transparenz, Nachvollziehbarkeit, Flexibilität und Performance gekennzeichnet. Insbesondere in Compliance-kritischen Bereichen ist zudem die Datensicherheit von Bedeutung. Unzureichende Sicherheitsmaßnahmen führen zu hohen Risiken - sowohl finanzieller Natur als auch in Bezug auf ihr Image. Teils können Sicherheitsvorfälle gar die wirtschaftliche Existenz eines Unternehmens bedrohen. Compliance-Strategien müssen daher Softwarelösungen für das Berechtigungsmanagement beinhalten. Entsprechende Identity-Access-Management-Systeme sollten in der Lage sein, sowohl Berechtigungen für Cloud-Systeme als auch für Anwendungen im eigenen Rechenzentrum zu steuern. Ein Anbieter, der bereits seit Langem leistungsfähige IAM-Lösungen entwickelt, ist Beta Systems.

Intuitive Workflows

Für die Vergabe, den Entzug und die Änderungen von Berechtigungen gewinnen businessorientierte Genehmigungsworkflows an Bedeutung. Sie sollten für Endanwender leicht verständlich sein. Erst, wenn dies gewährleistet ist, werden Systeme für das Berechtigungsmanagement nicht als Hindernis, sondern als Unterstützung wahrgenommen. Darüber hinaus muss ein ausgewogenes Verhältnis zwischen standardisierten Abläufen und flexiblen Möglichkeiten bestehen.

Die Lösung von Beta Systems verfügt über Workflows, die diese Anforderungen erfüllen. Das System ermöglicht es, die Verantwortung der Zugriffsrechte auf die Fachabteilungen zu übertragen. Zudem sind sämtliche Berechtigungsvergaben rückverfolgbar und auditierbar.

Hervorragende Referenzen

Das Identity-Access-Management-System von Beta Systems wird in zahlreichen Unternehmen erfolgreich eingesetzt. Ein Beispiel ist die Investitionsbank Berlin (IBB), deren "Evidenzstelle" regelmäßig sämtliche Berechtigungen der rund
850 Mitarbeiter prüfen muss. In der Vergangenheit waren die zahlreichen Systeme der IBB nicht an ein zentrales Berechtigungsmanagement angeschlossen, was zu aufwendigen und fehlerträchtigen Überprüfungen führte. Zudem forderte die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft einen tagesaktuellen Überblick über sämtliche Berechtigungen. Letztlich entschied sich die IBB für die Lösung von Beta Systems. Sie ist seither in der Lage, alle Berechtigungsinformationen (Rollen, Gruppen und Identitäten) in sämtlichen IT-Systemen zentral zu steuern und zu verwalten. Zusätzlich wird eine Komponente für die Rezertifizierung von Zugriffsrechten genutzt. Hier werden bestehende Rollen und Rechte von definierten Verantwortlichen überprüft. Bei einer negativen Entscheidung erfolgt ein automatischer Entzug der Berechtigungen.