advertorial

Unabhängiger bAV-Berater überzeugt mit kundenorientierten Konzepten

bAV Berater

Die gesetzliche Rente allein reicht schon lange nicht mehr aus, um im Rentenalter gut versorgt zu sein. Versorgungslücken können durch die betriebliche Altersvorsorge geschlossen werden. Sie steht allen Arbeitnehmern zu, die in der gesetzlichen Rentenversicherung pflichtversichert sind. Arbeitgeber stehen in der Verantwortung, dafür zu sorgen, dass ihre Mitarbeiter über die Vor- und Nachteile aufgeklärt werden. Dafür bietet sich die Beauftragung eines unabhängigen bAV-Beraters an, der darüber hinaus noch weitere Unterstützung leistet.

Unabhängige Beratung

Mit einer betrieblichen Altersversorgung durch Entgeltumwandlung sparen in der Regel sowohl Arbeitnehmer als auch Arbeitgeber Sozialabgaben und Steuern. Aufgrund des Betriebsrentenstärkungsgesetzes ist der Arbeitgeber seit 1. Januar 2019 verpflichtet, seine Ersparnis an den Arbeitnehmer weiterzugeben, indem er pauschal 15 Prozent in den bAV-Vertrag des Arbeitnehmers als Zuschuss einzahlt. Dies gilt jedoch nur bei Neuverträgen im Rahmen einer Direktversicherung, ab 1. 1. 2022 auch für Bestandsverträge. Damit erhöht der Staat den Druck auf die Arbeitgeber. Diese haben mit der bAV aber auch die Möglichkeit, sich als attraktiver Arbeitgeber zu positionieren und Mitarbeiter langfristig an sich zu binden. Denn Arbeitgeber, die sich an der Vorsorge beteiligen oder diese finanzieren, werden als fürsorglich und sozial wahrgenommen. Arbeitgeberfinanzierte Konzepte erhöhen somit die Mitarbeiterzufriedenheit.

Arbeitgeber werden vom Versicherer aber nur selten auf die arbeits-, steuer- und sozialversicherungsrechtlichen Anforderungen hingewiesen. Deshalb sollten sie ihr Versorgungswerk von einem unabhängigen Berater überprüfen lassen und die Einhaltung der rechtlichen Grundlagen sicherstellen. Und auch Arbeitnehmern empfiehlt sich eine professionelle Beratung, um über die Vor- und Nachteile informiert zu sein und zu klären, ob sich eine bAV für sie lohnt.

Unabhängige bAV-Berater mit langjähriger Erfahrung

Ein gefragter Ansprechpartner für das Thema der betrieblichen Altersversorgung ist die confera GmbH. Das unabhängige Beratungsinstitut mit Sitz in Erlangen betreut deutschlandweit mittelständische Unternehmen und bietet ihnen mit conzert eine zertifizierte bAV-Beratung. Diese umfasst neben der Betrachtung des bestehenden Versorgungswerkes auch die arbeitsrechtlichen Hintergründe, für die ein Partnernetzwerk eingesetzt wird. Durch die analytische Prüfung der bAV-Sachverständigen erhalten Arbeitgeber einen Überblick über mögliche Schwachstellen sowie eine konkrete Handlungsempfehlung, wie sich eventuell vorhandene Probleme lösen lassen. confera unterstützt Unternehmen auch bei der Umsetzung, indem es Beratungen durchführt und diese dokumentiert. Somit erfüllt der Arbeitgeber seine gesetzlich vorgeschriebenen Informationspflichten, während die Mitarbeiter von den Vorteilen der betrieblichen Altersversorgung profitieren.

Ganzheitlicher Service

Darüber hinaus unterstützen die Partner der confera Unternehmen bei der Erstellung einer Versorgungsordnung oder einer Betriebsvereinbarung. Dazu sind Arbeitgeber zwar nicht verpflichtet, es ist aber ratsam, für die bAV klare Regeln vorzugeben und diese schriftlich zu fixieren. Damit lassen sich Haftungsrisiken reduzieren und die bAV wird für Mitarbeiter transparent. Für die Erstellung einer Versorgungsordnung arbeitet die confera mit einem Netzwerk aus Fachanwälten zusammen.

Der ganzheitliche Service der confera umfasst zudem die Erstellung von versicherungsmathematischen Gutachten, die für die betriebliche Altersversorgung notwendig sind, beispielsweise aufgrund des Bilanzrechtsmodernisierungsgesetzes (BilMoG) und der Reform des Versorgungsausgleichs.

Arbeitgeber haben zudem die Möglichkeit, die komplette Abwicklung an die confera auszulagern und somit ihre Personalabteilung zu entlasten. Der Dienstleister kümmert sich dann um die Verwaltung der Versorgungswerke - angefangen bei der An- und Abmeldung von Mitarbeitern über Vertragsänderungen bis hin zur Beratung neuer Mitarbeiter.