advertorial
ExpertMe GmbH
ExpertMe GmbH

Experte für die Arbeitssicherheit im Büro werden - digitale Fortbildung zum Sicherheitsbeauftragten

Arbeitssicherheit im büro

Sicherheitsbeauftragte haben in Unternehmen eine wichtige Aufgabe, denn sie sind essentielle Unterstützer der Arbeitssicherheit im Büro. Interessierte können sich digital zum Sicherheitsbeauftragten fortbilden.

Arbeitssicherheit im Büro - digitale Fortbildung

Für Unternehmen, die sich eine höhere Arbeitssicherheit im Büro wünschen, gibt es die Möglichkeit, Mitarbeiter zum Sicherheitsbeauftragten ausbilden zu lassen. Dies kann ganz einfach via Online-Fortbildung geschehen. Die Mitarbeiter übernehmen im Anschluss die Tätigkeit als Ehrenamtlicher. Das Ausbildungskonzept ist auf alle Branchen anwendbar.

Inhalt der Online-Fortbildung zum Sicherheitsbeauftragten ist, zu erlernen, wofür der Sicherheitsbeauftragte zuständig ist. Ein möglicher Themenschwerpunkt ist das Arbeitsumfeld der Verwaltungs- und Büromitarbeiter. Dabei erfahren die Teilnehmer, welche verschiedenen Gefahrenquellen es gibt. Auch auf Themen wie Bildschirmarbeitsplätze, elektrischer Strom oder Brandschutz wird eingegangen - und auch darauf, wie ein optimaler Büroarbeitsplatz eingerichtet sein sollte. Damit das Wissen auch in der Praxis richtig angewendet wird, beinhaltet die Weiterbildung viele praktische Beispiele und Handlungsanleitungen.

Wer die Fortbildung absolviert hat, ist danach auf dem aktuellen Stand, was Regelungen betrifft. Somit können Gefahrenquellen im jeweiligen Bereich erkannt und beurteilt werden. Sicherheitsbeauftragte sind Ehrenamtliche, die der Fachkraft für Arbeitssicherheit, dem Betriebsarzt oder dem Betriebsrat zur Seite stehen.

Die Inhalte der Fortbildung zum Sicherheitsbeauftragten

Bei der Weiterbildung zum Sicherheitsbeauftragten gibt es verschiedene Schwerpunkte, aus denen gewählt werden kann. Im Kurs wird man darauf vorbereitet, künftig zwischen Kollegen und Arbeitssicherheitsbeauftragten beratend zu vermitteln. Da es um das Thema Arbeitssicherheit geht, ist aktuelles Wissen bezüglich des Arbeitsschutzgesetzes nötig.

Deshalb hat die Ausbildung zum Ziel, dass die Fach-, Sozial- und Methodenkompetenzen der Teilnehmer ausgebaut werden. Das soll dafür sorgen, dass sie ihre künftige Rolle motiviert antreten und ihren Beitrag zum betrieblichen Arbeitsschutz leisten.

Die Fortbildung verfolgt mehrere Ziele. Die verantwortliche Person soll sich zum einen ihrer Rolle im Betrieb bewusst sein und zum anderen in- und außerhalb des Betriebs über die Partner im Arbeitsschutz informiert sein. Ihr sollen die Gefahren und Belastungen am Arbeitsplatz klar sein und sie soll auch ihre Kollegen dafür sensibilisieren. Außerdem wird sie auf Maßnahmen geschult, die die Arbeitssicherheit und den Gesundheitsschutz betreffen.

Das steckt hinter der digitalen Fortbildung zum Sicherheitsbeauftragten

Hinter der ExpertMe Akademie steht Geschäftsführer Manuel Zabe, der sieben Jahre lang Industrieunternehmen in Bezug auf den Arbeitsschutz beratend zur Seite stand. In Gesprächen mit HSE-Managern, Fachkräften für Arbeitssicherheit und Sicherheitsbeauftragten fiel ihm Folgendes auf: So brauchen Sicherheitsbeauftragte und deren Weiterbildung einiges an Zeit und Planung, gleichzeitig sind sie essenziell für den Arbeitsschutz.

Manuel Zabe hat 2018 seine Kenntnisse aus dem Arbeitsschutz mit der Expertise einer bereits etablierten Online-Akademie kombiniert. Daraus resultierte - gemeinsam mit der Coachy-Plattform - die ExpertMe Akademie. Nach elf Monaten Vorbereitung ist es seit September 2019 möglich, online eine Fortbildung zum Sicherheitsbeauftragten zu absolvieren.

Ein Vorteil der flexiblen digitalen Weiterbildung ist die Zeit- und Kostenersparnis. Ohne Reisen ist es möglich, bequem vom zu Hause aus zu lernen. Alles, was benötigt wird, sind ein Laptop oder Smartphone und ein Internetzugang. Individuelles Lernen, wann immer Zeit bleibt, lautet die Devise. Die Ausbildung ist innerhalb von 20 Stunden zu absolvieren und hat - je nach Schwerpunkt - 13 oder 14 Module.