advertorial

Anwalt für Bankrecht gesucht? Fachanwalt Wolfgang Benedikt-Jansen sollte der richtige sein

Anwalt für Bankrecht

Rechtsanwalt Wolfgang Benedikt-Jansen führt seine bankrechtlich ausgerichtete Kanzlei seit dem Jahr 1989. Heute arbeiten in seiner Kanzlei mehrere Anwälte für Bankrecht ausschließlich im Auftrag von Verbraucherinnen und Verbrauchern bundesweit. Im Interesse des Verbraucherschutzes kooperiert die Kanzlei zudem seit dem Jahr 2001 mit der Schutzgemeinschaft für Bankkunden e. V. (SfB), deren "Vertrauensanwalt" Wolfgang Benedikt-Jansen ist. Für die SfB konnte er mit seinen Anwälten für Bankrecht bislang mehr als 5.000 missbräuchliche Klauseln in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB), Preis- und Leistungsverzeichnissen sowie in Preisaushängen deutscher Bankinstitute erfolgreich bekämpfen. Diese Erfolge kommen einer Vielzahl von Verbraucherinnen und Verbrauchern zugute.

Banken haben Probleme und machen ihren Kunden Probleme

Banken leiden aktuell insbesondere unter den Niedrigzinsen. Dadurch fällt es ihnen zunehmend schwer, in ihrem angestammten Kreditgeschäft Gewinne zu erzielen. Ein Ausweg aus diesem Dilemma: Man belastet die Kunden. Und das nicht immer in rechtlich zulässiger Weise. Da kündigen Banken plötzlich Darlehen, verwerten Sicherheiten zum Schleuderpreis, kündigen gut verzinste alte Sparverträge, erheben überhöhte oder unstatthafte Gebühren, passen Zinsen falsch an etc. So ist es kein Wunder, wenn die Kundenbeschwerden über Banken ein neues Rekordniveau erreicht haben, wie die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin) aktuell berichtet. Nicht selten führt das zweifelhafte Geschäftsgebaren der Banken zu Rechtsstreitigkeiten. Dann sind Anwälte für Bankrecht gefragt.

Bankrecht ist das Spezialgebiet der Anwälte

Auf dem Gebiet des Bankrechts ist den Anwälten der Kanzlei Benedikt-Jansen nichts fremd, da kennen sie sich aus. Ganz gleich, ob es um Kredite oder Bankgeschäfte geht, die Anwälte für Bankrecht wissen nicht nur Bescheid, sondern verfügen auch über einschlägige Erfahrungen, um ihren Mandanten im Konfliktfall helfen zu können. Gerade, wenn es um Kredite geht, sind des Anwalts guter Rat und Tat wichtig, denn meist ist viel Geld "im Spiel". Doch damit nicht genug. Das Bankrecht umfasst neben dem Kreditrecht auch das Zahlungsverkehrsrecht, das die Geschäftsbeziehungen zwischen Kunden der Bank beziehungsweise Sparkasse oder zu Dritten regelt. Auch dieses Betätigungsfeld "beackern" die Anwälte für Bankrecht der Kanzlei mit Erfolg.

"Die Bank gewinnt immer" gilt nimmer

Banken sind ohne Zweifel mächtig. Ganz gleich, um welches Kreditinstitut es sich handelt, stets geht es vorrangig um möglichst hohe Gewinne und nicht um das Wohl der Kunden. Wer das Geld hat, der hat die Macht. Und so hilft den Banken das Geld dabei, ihre Macht gegenüber schwächeren Marktpartnern und Kunden bei jeglichen Bankgeschäften auszuspielen. Sie bestimmen die "Spielregeln" und "diktieren" die Bedingungen für den Geschäftsverkehr. Doch die Macht der Banken ist nicht grenzenlos. Bankgeschäfte sind gesetzlich reguliert und werden staatlich kontrolliert. Die Anwälte für Bankrecht der Kanzlei sorgen dafür, dass Rechtsverstöße und "Rechenfehler" zum Nachteil der Bankkunden nicht folgenlos bleiben.

Mit einem Anwalt für Bankrecht zum Erfolg

Die Anwälte für Bankrecht der Kanzlei verfügen bei bankenrechtlichen Streitigkeiten über langjährige Erfahrungen. Mit Kompetenz und Engagement vertreten sie die Rechte von Verbraucherinnen und Verbrauchern in Individualverfahren sowie in Sammelverfahren. Sowohl außergerichtlich als auch gerichtlich konnten sie in einer Vielzahl von Fällen deren Ansprüche durchsetzen und ihnen so helfen, entweder wirtschaftliche Nachteile zu vermeiden oder aber wirtschaftliche Vorteile zu erlangen. Vor allem indem sie Grundsatzentscheidungen im Bankrecht vor dem Bundesgerichtshof (BGH) erstritten haben, verhalfen sie unzähligen Bankkundinnen und Bankkunden zu mehr Rechten. All das hat zum guten Standing der Kanzlei geführt, sodass ihre Anwälte für Bankrecht oft schon außergerichtlich zum Erfolg kommen und sich Gerichtsverfahren erübrigen.

Kanzlei mit Renommee

Die Kanzlei erfreut sich großer Aufmerksamkeit und hoher Anerkennung bei den Anwaltskollegen, den Richtern und bei den Medien. Die Meinung der Kanzlei ist gefragt. Insbesondere Wolfgang Benedikt-Jansen hat TV-Sendern sowie renommierten Zeitungen und Zeitschriften eine Vielzahl von Interviews gegeben, in denen er die Erfolge der Kanzlei und deren Vorteile für die Verbraucherinnen und Verbraucher öffentlich darlegen konnte.

Die Verbraucherzeitschrift "Finanztest" stellte Wolfgang Benedikt-Jansen seinen Lesern unter dem Titel "Anwalt der Bankkunden" als einen Menschen vor, der äußerst erfolgreich die Rechte von Verbrauchern stärkt. Yahoo! Finanzen hat Wolfgang Benedikt-Jansen als Kämpfer und Mutmacher, Held der Zeit bezeichnet: "Man trifft sie nur selten, aber sie bewegen viel: Menschen, die hartnäckig großen Unternehmen oder Behörden die Stirn bieten und so für die Rechte aller kämpfen."

Kostenlose Ersteinschätzung durch Anwalt für Bankrecht

Wer in einer bankenrechtlichen Angelegenheit unsicher ist, ob er einen Anspruch und damit Aussicht auf Erfolg hat, der sollte sich an die Rechtsanwaltskanzlei Benedikt-Jansen wenden. Hier gibt niemand unnötig Geld dafür aus, um vielleicht zu erfahren, dass ein Anwalt nichts für ihn tun kann. Um das zu vermeiden, bietet die Kanzlei eine kostenlose Ersteinschätzung an. Dann weiß man, ob ein Anspruch besteht, Erfolgsaussichten gegeben sind und mit welchen Kosten für die Rechtsdurchsetzung gerechnet werden muss.

Die Kanzlei treibt keinen in einen aussichtslosen und teuren Rechtstreit. Die Anwälte für Bankrecht wägen verantwortungsvoll gemeinsam mit dem Mandanten die Erfolgsaussichten und das Kostenrisiko ab. Im Erfolgsfall trägt im Übrigen die Gegenseite die Kosten. Deshalb bringt eine Mandatierung nach sorgfältiger Abwägung der Erfolgsaussichten am Ende fast immer deutlich mehr ein, als sie kostet.

Hinweis: Für Rechtsschutzversicherte übernimmt die Kanzlei kostenfrei die Deckungsanfrage.