advertorial

Anwalt für Arbeitsrecht: In Köln unterstützt ein versierter Jurist Arbeitnehmer bei Kündigungsfragen

Anwalt Arbeitsrecht Köln

Angesichts hoher Anforderungen für rechtskräftige Kündigungen stehen die Chancen auf die Feststellung der Unwirksamkeit einer Kündigung gut, sofern eine Kündigungsschutzklage fristgerecht innerhalb von drei Wochen beim Arbeitsgericht eingereicht wird. Ein erfahrener Anwalt für Arbeitsrecht in Köln ist auf die Vertretung von Arbeitnehmern spezialisiert.

Was tun bei einer Kündigung?

Eine Kündigung stellt für Arbeitnehmer eine Risikosituation dar, die bis zur Bedrohung der wirtschaftlichen Existenz reichen kann. Wer eine Kündigung erhält, sollte bedenken, dass diese als von Beginn an wirksam gilt- selbst wenn die Kündigung offensichtlich fehlerhaft oder unwirksam verfasst wurde -, sofern nicht innerhalb von drei Wochen eine Kündigungsschutzklage vor dem zuständigen Arbeitsgericht eingereicht wird. Schnelles Handeln ist also geboten. Am besten wird schnellstmöglich ein im Arbeitsrecht erfahrener und spezialisierter Anwalt hinzugezogen.

Dann ist es wichtig, den Kopf nicht hängen zu lassen. Angesichts der hohen Anforderungen für eine rechtskräftige Kündigung - gerade in Betrieben mit mehr als zehn Mitarbeitern - stehen die Chancen, mit anwaltlicher Begleitung eine Kündigung anfechten zu können, tatsächlich gut. Wer den Eindruck hat, dass er zu Unrecht gekündigt wurde, eine betriebsbedingte Kündigung nicht ihn, sondern einen anderen Mitarbeiter hätte treffen müssen oder dass der Arbeitgeber statt eine fristlose Kündigung auszusprechen eine Kündigungsfrist hätte einhalten müssen, kann sich von einem Anwalt mit hoher Expertise im Arbeitsrecht in Köln beraten lassen.

Spezialisierter Anwalt für Arbeitsrecht aus Köln vertritt Arbeitnehmer

Im Arbeitsrecht wird zwischen der ordentlichen Kündigung mit einzuhaltender Kündigungsfrist und der außerordentlichen beziehungsweise fristlosen Kündigung unterschieden. Während in kleinen Betrieben das Kündigungsschutzgesetz (KSchG) grundsätzlich nicht greift, ist eine ordentliche Arbeitgeberkündigung in größeren Unternehmen ohne Kündigungsgrund unwirksam - außer in der Probezeit. In manchen Fällen ist auch eine vorherige Abmahnung notwendig.

Lars Middel berät als Arbeitnehmeranwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht in Köln Arbeitnehmer insbesondere zu den Themen Kündigung und Kündigungsschutz. Er prüft für den individuellen Fall seines Mandanten, inwiefern das Kündigungsschutzgesetz anwendbar ist und ob die Kündigung rechtmäßig oder unwirksam war. Darüber hinaus übernimmt er die Kommunikation und Verhandlung mit dem Arbeitgeber. Auch bei einer Abmahnung, die zuweilen als Vorstufe einer verhaltensbedingten Kündigung gehandelt wird, prüft Rechtsanwalt Middel diese und kümmert sich - sofern möglich - um die Entfernung aus der Personalakte. Der Fachanwalt für Arbeitsrecht berechnet die Klagefrist für seine Mandanten, prüft die Erfolgsaussichten einer Kündigungsschutzklage und erhebt diese fristgerecht vor dem Arbeitsgericht. Gegebenenfalls erhebt er im Sinne seiner Mandanten auch eine Änderungskündigungsschutzklage oder strebt einen gerichtlichen Vergleich an.

Für Arbeitnehmer kann statt einer Kündigung ein Aufhebungsvertrag eine sinnvolle Lösung darstellen, sofern die Konditionen stimmen. Hierin kann ebenfalls eine Abfindung vereinbart werden. Allerdings: Wer einen Aufhebungsvertrag unterzeichnet, hat keinen Kündigungsschutz mehr. Lars Middel, Anwalt für Arbeitsrecht aus Köln, klärt seine Mandanten über alle möglichen Folgen eines Aufhebungsvertrags auf, verhandelt diesen mit dem Arbeitgeber, berechnet die Abfindungssumme und setzt im Fall der Fälle den Abfindungsanspruch gerichtlich durch.

Lars Middel und die Rechtsanwälte Hess und Partner PartGmbB

Rechtsanwalt Lars Middel ist seit 2008 als Anwalt zugelassen und trägt die Titel Fachanwalt für Arbeitsrecht und Fachanwalt für Miet- und Wohneigentumsrecht. Nach Tätigkeiten in diversen mittelständischen Kanzleien in Köln und Umgebung ist er seit 2019 in der Kanzlei Rechtsanwälte Hess und Partner PartGmbB beschäftigt, wo er die Bereiche Arbeitsrecht und Mietrecht leitet.

Der Anwalt für Arbeitsrecht verfügt über langjährige Erfahrung in der Beratung und Vertretung von Mietern, Vermietern und Hausverwaltungen in allen Bereichen des Mietrechts. Im Arbeitsrecht liegt sein Schwerpunkt in der Beratung und Vertretung von Arbeitnehmern bei allen Fragen rund um Kündigung, Kündigungsschutz und Aufhebungsverträge.