advertorial

Perfektes Zusammenspiel von Amazon und ERP - dank Integrationslösung

amazon erp

Zahlreiche Amazon-Händler nutzen Microsoft Dynamics 365 und investieren dennoch viel Zeit in das manuelle Aktualisieren von Beständen, die Kostenkalkulation und das Kundenmanagement. Der Grund ist oftmals eine unzureichende Vernetzung zwischen Amazon und ERP. Eine Lösung für diese Problematik kommt vom Leipziger Anbieter ESYON. Der Amazon Marketplace Connector bringt das führende ERP-System mit der E-Commerce-Plattform zusammen.

social

Amazon-Business aus dem ERP managen

Beim Amazon Marketplace Connector handelt es sich um eine Integrationslösung, mit der sich Amazon-Marktplätze direkt in Microsoft Dynamics 365 for Finance and Operations integrieren lassen. Zwischenlösungen, die oftmals eine Fehlerquelle darstellen, sind nicht erforderlich. Sämtliche Prozesse und Stammdaten lassen sich dank der Lösung zentral aus dem ERP-System heraus verwalten. So werden beispielsweise alle Artikelparameter und Sortimentszuordnungen zu Marktplätzen über das Retail-Modul gesteuert. Das Produkt von ESYON unterstützt hierbei alle globalen Amazon-Marketplaces. Geänderte Lagerbestände, Preise oder Artikeldaten werden in Echtzeit mit Amazon synchronisiert. Logistisch ist sowohl Fulfillment by Amazon (FBA) als auch Fulfillment by Merchant (FBM) mit Versandabwicklung im eigenen Lager abbildbar. Für Transparenz sorgt außerdem das sogenannte Amazon Cockpit. Es stellt sämtliche Transaktionen übersichtlich dar und unterstützt damit durchgängige Prozessabläufe.

Hoher Automatisierungsgrad möglich

Bei der Entwicklung der Amazon-ERP-Integrationslösung stand neben vollständig integrierten Prozessen die Automatisierung von Abläufen im Vordergrund. Dies gilt auch für Aktivitäten nach dem eigentlichen Verkauf. So lassen sich beispielsweise das Retourenmanagement, das Management von Finanztransaktionen oder das Auffüllen des Lagers durch den Entfall manueller Eingriffe deutlich vereinfachen. Finanzen werden auf einen Blick im Hauptbuch von Dynamics 365 sichtbar. Amazon-Gebühren lassen sich ebenfalls anzeigen und automatisch verbuchen.

Für international agierende Händler ist zudem die zentrale Steuerung der Umsatzsteuerparameter über das ERP-System interessant. Die Berechnung erfolgt anhand des Lieferorts oder bei Bedarf auf Basis von Statistiken. Sämtliche Daten werden automatisch berechnet und in die ERP-Lösung gebucht.

Bonus für die Kundenzufriedenheit

Eine vollständige Amazon-ERP-Integration sorgt nicht nur für schlanke Prozesse und die Minimierung von Fehlern. Da beide Systeme immer auf dem gleichen Stand sind, lassen sich klassische Probleme wie falsche Bestandsauskünfte und daraus resultierende Lieferverzögerungen annähernd ausschließen. Automatische Responses erhöhen die Kundenzufriedenheit zusätzlich.