advertorial

Was eine fundierte 360-Grad-Analyse ausmacht

360 Grad Analyse

Eine 360-Grad-Analyse ist im besten Fall der Startpunkt für die Ableitung von individuellen Entwicklungsprozessen und nicht nur ein abgearbeiteter Fragenkatalog, der als Ergebnis keine anwendbaren Maßnahmen bietet. Veränderungsprozesse zur Erhöhung der Leistungsfähigkeit von Führungskräften werden von externen Spezialisten entwickelt.

Die Führungskräfteentwicklung ist eine wichtige Komponente der Wettbewerbsfähigkeit

Ein professionelles, mit einer
360-Grad-Analyse erstelltes Feedback hat stets das Ziel, Potenziale erkennbar zu machen, Fähigkeiten gezielt zu entwickeln und in schwächeren Themenfeldern entsprechend konstruktive Strategien zu entwickeln. Stichwörter wie Globalisierung, Digitalisierung und die hohe Dynamik an den Märkten reichen aus, um den hohen Veränderungsdruck in Unternehmen zu erklären. Führungskräfte müssen mehr denn je proaktiv, vorausschauend und effizient agieren, um ihren Bereich mithalten lassen zu können. Individuell gestaltete Entwicklungsmaßnahmen sind unerlässlich, vor allem, wenn sie erst grundsätzlich bei Lernbereitschaft und Change Agility ansetzen müssen.

Mit der 360-Grad-Analyse schon weit vor dem Ausfüllen von Fragebögen in den Prozess einsteigen

Zwar ist die 360-Grad-Analyse samt Feedback schon vielfach in Unternehmen im Einsatz. Trotzdem wachsen Bedarf und Notwendigkeit zur objektiven Beurteilung von Stärken, Schwächen und Potenzialen der Führungspositionen.

Für die in Ettlingen ansässige Wildenmann Consulting kommt es für optimale und qualitativ hochwertige Ergebnisse darauf an, mit Unternehmen im ersten Schritt konkrete Zielsetzungen zu finden. Erst dann kann eine individuelle Strategieentwicklung mit praktikablen Maßnahmen erfolgen. So ist es etwa erforderlich, die jeweiligen erfolgskritischen Verhaltensweisen herauszufiltern, sie abzubilden und zu entwickeln - immer im Kontext von statistisch belegbaren ökonomischen Erfolgen. Transparent gemacht werden auch Bedeutung und Wichtigkeit von rollenspezifischen Verhaltensweisen: Zu wissen, bei wem sie welchen Einfluss haben, ist eine weitere Komponente für einen Entwicklungsplan.

Eingesetzte Fragebögen müssen also spezifisch und in ausreichendem Umfang ausgearbeitet sein, um in aller Breite und Tiefe alle Aspekte zu erfassen. Mit den Auswertungsstrukturen eines erfahrenen Dienstleisters kommen aussagekräftige und verdichtete Ergebnisse zustande. Diese geben die erforderlichen gezielten Impulse für eine nachhaltige Leistungsentwicklung.

Auch komplexe Anforderungen im Führungsbereich lassen sich abbilden und entwickeln

Typische Unternehmenszielsetzungen wären zum Beispiel die Verbesserung der Zusammenarbeit, die Intensivierung der Personalentwicklung, die Einführung von Führungsleitlinien und die Entwicklung einer Leistungskultur. Wichtig sind meist auch eine Bewertung und Messbarkeit der Führungsleistung sowie die Identifikation von Potenzialträgern zur Entwicklung von Nachwuchs im Führungsbereich. Diese weichen, ohne eine 360-Grad-Analyse kaum zu realisierenden Vorhaben in harte, anwendbare Maßnahmen umzusetzen, ist das Spezialgebiet der Unternehmensberatung Wildenmann Consulting.