advertorial

Versandhandelssoftware steigert Effizienz im Online-Handel

versandhandelssoftware

Online-Händler bewegen sich überwiegend in einem hart umkämpften Umfeld mit einer angespannten Margensituation. Umso wichtiger ist es, durch optimale logistische Abläufe nicht nur eine hohe Kundenzufriedenheit, sondern auch möglichst schlanke und damit kostensparende Versandprozesse zu realisieren. Innovative Versandhandelssoftware kann Unternehmer hierbei unterstützen. Bei der Auswahl eines geeigneten Systems sind jedoch mehrere Faktoren zu beachten.

social

Kommissionierung häufig mit Optimierungspotenzial

Versandhändler wenden für das Picking von Artikeln enorme Ressourcen auf. Dank moderner Technologien ist es jedoch möglich, den Warenversand deutlich effizienter zu gestalten. Zu nennen wären hier insbesondere Barcodescanner und mobile Endgeräte. Ein Beispiel für Versandhandelssoftware, die beide Komponenten optimal nutzt, ist tricoma. Das Herzstück des Systems, das bereits seit zehn Jahren verfügbar ist, bildet die App "Scanstation". Mithilfe des Moduls ist es möglich, durch Pickinglisten sowie durch Direktdruck von Paketaufklebern, Rechnungen und Lieferscheinen die gesamte Lagerlogistik zu optimieren.

Ein exemplarischer Ablauf kann wie folgt beschrieben werden: Zunächst wird eine Packliste erstellt. Es folgen die Warenentnahme aus dem Lager und das Verbringen zum Packtisch. In der Software wird nun die Lieferung geöffnet und der Kommissionierer scannt sämtliche Artikel des Lieferscheins. Hierdurch erfolgt eine automatische Ausgangsbuchung im Lagersystem. Im Anschluss ermöglicht die Scanstation-App das Drucken von Paketaufklebern und Lieferscheinen. Der angebrachte Paketaufkleber wird ebenfalls gescannt, wodurch das Paket als versendet markiert ist. Bei Bedarf erfolgt abschließend eine automatisierte Benachrichtigung an den Kunden. Ferner beinhaltet die Versandhandelssoftware auch eine Option zur Inventur via Tablet. Zudem ist eine Permanentinventur per Pickliste durchführbar.

Anbindung an Versanddienstleister spart Kosten

tricoma optimiert nicht nur die Kommissionierung. Es schließt sich ein weiterer wichtiger Bereich, die Kommunikation mit Versanddienstleistern, an. Über Schnittstellen und Apps bindet die Versandhandelssoftware alle gängigen Logistikunternehmen, darunter etwa DHL, DPD, Deutsche Post (Internetmarke), Hermes, UPS und GLS, an. Hierdurch wird nicht nur das Generieren von Paketaufklebern, sondern auch die Versandanmeldung automatisiert. Bei der Zusammenarbeit mit mehreren Versanddienstleistern ist die App "shipcloud Connector" eine interessante Option. Hierbei ist unter anderem die Möglichkeit einer Sendungsverfolgung mittels Tracking-ID vorhanden, die in den Folgeprozessen Verwendung finden kann.

Schnittstellen zu E-Commerce-Plattformen ebenfalls erforderlich

Nicht jeder Online-Händler nutzt ausschließlich seinen eigenen Shop. Multichannel-Vertrieb setzt sich zunehmend durch. Die Versandhandelssoftware tricoma trägt diesem Umstand Rechnung und ermöglicht eine Anbindung an verschiedene Plattformen wie Amazon oder Ebay. Zudem ist eine Verbindung mit Shopsystemen wie Shopware, WooCommerce, Magento und Gambio möglich. Bestellungen können dank der Schnittstellen direkt abgeholt und automatisiert verarbeitet werden.