advertorial

Telefonkonferenz international: So lassen sich Zeit und Geld sparen

Telefonkonferenz international

Die Welt wird gefühlt immer kleiner, denn der globale Handel führt dazu, dass Grenzen leichter überwunden werden. Das gilt für fast alle Geschäftsbereiche, und nicht nur die Großunternehmen sind weltweit aktiv, sondern auch kleine und mittelständische Unternehmen bieten ihre Waren und Dienstleistungen auf dem Weltmarkt an. Klar, dass bei diesen Interaktionen die Kommunikation von besonderer Bedeutung ist. Nicht alles lässt sich auf die Schnelle per E-Mail klären, oft müssen mehrere Personen gleichzeitig in einen Vorgang involviert werden. Damit Geschäftspartner schnell und vor allem gleichzeitig auf Augenhöhe miteinander kommunizieren können, müssen sie aber nicht auf eine große Reise gehen, denn viele Dinge lassen sich auch noch mit dem guten alten Telefon regeln - nach wie vor die bevorzugte Kommunikationsform in der Geschäftswelt. Wenn Teilnehmer aus mehreren Ländern miteinander reden müssen, bietet sich eine Telefonkonferenz an - international und qualitativ hochwertig. Auf diese Weise lassen sich Reisekosten und Zeit sparen.

social

Das Telefongespräch hat in der Geschäftswelt einen hohen Stellenwert

Um miteinander ins internationale Gespräch zu kommen, können sich die Teilnehmer in ihrem eigenen Land einwählen. Obwohl sie das lokal tun, können sie global kommunizieren, wenn sie die entsprechenden international gültigen Einwahlnummern verwenden. Im Prinzip ist die internationale Telefonkonferenz genauso wie eine nationale aufgebaut. Es wird vom Anbieter ein virtueller Konferenzraum eingerichtet, in dem die Gesprächspartner dann auch virtuell Platz nehmen. Nur drei Schritte sind notwendig, um die Telefonkonferenz zu starten. Der Initiator denkt sich eine sechsstellige Konferenzraumnummer aus, sendet diese samt Termin und Einwahlrufnummern an alle Teilnehmer, die sich dann zum Termin alle im eigenen Land einwählen und mittels der Konferenzraumnummer zusammengeschaltet werden.

Günstige Gebühren dank internationaler Einwahlnummern

Der Vorteil der internationalen Einwahlnummer liegt darin, dass die jeweiligen Gesprächspartner im Ausland damit lediglich die Gebühren für ein normales Festnetzgespräch zahlen müssen. Es gibt keinerlei versteckte Kosten und es ist keine Anmeldung erforderlich. Für den deutschen Teilnehmer halten sich die Gebühren ebenfalls in überschaubarem Rahmen, denn er zahlt über die Telefonrechnung lediglich neun Cent pro Minute.

Diese Telekommunikationslösung des Unternehmens woopla bietet zudem einen Konferenzdienst in deutscher und englischer Sprache. Einwahlnummern gibt es in allen Wirtschaftsmetropolen der Welt, sodass es auch hier kaum Grenzen gibt.

Bis zu 600 Personen gleichzeitig im virtuellen Konferenzraum

Wer eine internationale Telefonkonferenz plant, sollte auf jeden Fall darauf achten, dass er die Zeitverschiebungen berücksichtigt. Gerade in den USA gibt es gleich mehrere Zeitzonen. Bei woopla können bis zu
600 Personen gleichzeitig an der Telefonkonferenz teilnehmen, sodass es kein Leitungslimit gibt. Egal, ob es telefonisch nach Australien, Brasilien, Japan oder Südafrika geht, die Leitungen werden zur Verfügung gestellt. Auf Wunsch schaltet woopla auch noch weitere Länder und Rufnummern dazu.