advertorial

Supply-Chain-Software erschließt enorme Potenziale

Supply Chain Software

Märkte werden zunehmend global und komplex. Selbstverständlich wirkt sich dies unmittelbar auf die gesamte Lieferkette inklusive der Logistik und Lagerhaltung aus. Fehlende Transparenz und eine unzureichende Steuerbarkeit führen zu unnötig hohen Transport- und Lagerhaltungskosten. Durchlaufzeiten verlängern sich und die Warenverfügbarkeit gestaltet sich nicht optimal. Ein probates Mittel, diesen Herausforderungen zu begegnen, ist Supply-Chain-Software, in der alle Fäden zusammenlaufen.

social

Logistische Netzwerke softwaregestützt optimieren

Performance-Steigerungen bei gleichzeitigen Kostensenkungen lassen sich in Logistiknetzwerken und Lieferketten nur realisieren, wenn sämtliche planungs- und analyserelevanten Daten in einer zentralen Supply-Chain-Software zusammengeführt werden. Am Markt existieren jedoch nur wenige Lösungen, die dies in vollem Umfang ermöglichen.

Ein Positivbeispiel ist PSIglobal, ein Produkt der Berliner PSI Logistics GmbH. Das System wurde entwickelt, um eine kontinuierliche Verbesserung von Logistikprozessen zu erzielen. Als strategisches Instrument wird es etwa zur Analyse, Planung und Optimierung von Leistungen, Kosten und Lagerkapazitäten eingesetzt. PSIglobal dient darüber hinaus dazu, ineffiziente Bereiche innerhalb der Lieferkette zu identifizieren.

Leistungsstarke Funktionen

Die Supply-Chain-Software von PSI Logistics hebt sich durch mehrere leistungsstarke Features positiv hervor. So ermöglicht es beispielsweise ein Prognosegenerator, Risiken, Störungen sowie Wachstumsszenarien abzubilden und zu planen. Zudem können alle relevanten Logistikkosten dank konfigurierbarer Optimierungsmodelle und Kostenfunktionen einer ganzheitlichen Betrachtung unterzogen werden. Die integrierten Optimierungsverfahren beinhalten mehrere Kriterien. Hierdurch ist etwa eine Ausbalancierung von Transport-, Produktions- und Lagerkosten realisierbar. Laufzeiten und Lieferfrequenzen lassen sich in diesem Kontext ebenfalls optimieren.

In der Supply-Chain-Software ist darüber hinaus eine Einbeziehung aller relevanten Verkehrsträger möglich, wodurch selbst multimodale Supply Chains in den Optimierungsmaßnahmen Berücksichtigung finden können.

Zahlreiche Optimierungspotenziale

PSIglobal erschließt mehrere Potenziale. Zunächst lässt sich die Auswahl von Transportdienstleistern optimieren. Dank eines übersichtlichen Dashboards benötigen Anwender nur wenige Minuten, um einen optimalen Anbietermix zu definieren. Auch wenn es um die Standortauswahl geht, ist die Supply-Chain-Software einsetzbar. Anhand grafisch aufbereiteter Oberflächen wird deutlich, welche qualitativen und regionalen Standortfaktoren bestehen. Anhand der Parameter Produktions-, Lager-, Umschlags- und Transportkosten ist zudem eine optimierte Planung von Produktionsmengen realisierbar. Ein weiteres Einsatzgebiet ist die Bestandsoptimierung. Hier reduziert PSIglobal durch eine optimierte Sequenzierung von Aufträgen Spitzen in der Lagerauslastung. Bestandsausgleichsfahrten zwischen Lagerstandorten werden mit dem Ziel einer maximalen Lieferbereitschaft bei gleichzeitig minimierten Transportkosten gesteuert.

Namhafte Kunden aus Industrie, Handel und Logistik zählen zum Anwenderkreis der Lösung, welche bereits in über 154 Ländern der Welt zum Einsatz kommt.