advertorial

Solaranlage mieten statt kaufen: Was sind die Vorteile?

Solaranlage mieten

Auch ohne Eigeninvestition können Immobilienbesitzer eine Solaranlage mieten. Worauf sollten sie dabei achten?

social

Faire Kaufpreisregelung nach Vertragslaufzeit

Viele Immobilienbesitzer denken aktuell darüber nach, zur Eigenversorgung eine Solaranlage zu mieten. Dies ist beispielsweise über den Anbieter DZ-4 möglich.

Nach einem unverbindlichen Energiecheck gibt es hier für Interessenten die Option, sich ein individuelles Mietangebot für eine Solaranlage erstellen zu lassen. Das Angebot reicht dabei von Solaranlagen ohne Speicher (Modell DZ-4 EASY) bis zu Solaranlagen mit eigenem Speicher (Modell DZ-4 AUTARK), die noch flexibler machen. Ein fester Mietpreis über die gesamte Vertragslaufzeit verhindert zudem unerwünschte Überraschungen. Die Laufzeit beträgt im Normalfall
15 Jahre, kann aber auch auf 25 Jahre festgelegt werden. Dies hat keine Auswirkungen auf den monatlichen Mietpreis, sondern nur auf den im Vorfeld bekannten Restwert, zu dem die Solaranlage am Ende der Vertragslaufzeit gekauft werden kann. Zudem besteht ab dem zehnten Betriebsjahr die Möglichkeit, die gemietete Solaranlage zu übernehmen.

Solaranlage mieten: Profis übernehmen Installation

Die Installation der DZ-4-Solaranlagen erfolgt durch fachkundige Partnerunternehmen, die die Bauphase betreuen und die Installation ausführen. Auf diese Weise erhalten Mieter von Solaranlagen einen Ansprechpartner aus ihrer Region für ihr Solar-Versorgungsmodell. Dabei wird der Fachpartner jederzeit von der DZ-4-Zentrale in Hamburg unterstützt.

Mit den maßgeschneiderten Solaranlagen werden die Mieter im Übrigen nicht allein gelassen, denn neben dem Service gehört auch eine Versicherung zum Rundum-sorglos-Paket, das auch den entstehenden Strompreis bremst. Bei beiden Anlagen-Modellen gehören der Energiecheck und die ausführliche Dokumentation des Bauprojekts und der späteren Stromerzeugung zum Paket.

Die Versicherung ist inklusive

Neben dem Einstieg des Energieversorgers EnBW als Investor im Jahr 2015 beweist auch die Pionierarbeit des Unternehmens DZ-4 in Sachen Rundum-sorglos-Paket, wie zukunftssicher die Photovoltaikanlagen aus Hamburg sind. Nach dem eingangs beschriebenen Energiecheck wird die Immobilie des Interessenten dahingehend überprüft, ob sich die gewünschte Solaranlage technisch realisieren lässt. In diesem Zuge erfolgt auch die Berechnung des individuellen Strompreises und erst danach wird ein verbindlicher Vertrag aufgesetzt. Das dezentrale System des Solarstromanbieters DZ-4 wird dann von einem Fachpartner aus der Region umgesetzt. Für den Fall, dass ein Schaden an der Anlage oder auch am Haus entsteht, ist ebenfalls vorgesorgt, denn hier greifen die Allgefahrenversicherung und die Betreiberhaftpflichtversicherung, die ebenfalls zum Rundum-sorglos-Paket gehören.