advertorial

Sachwertanlagen: Immobilien als rentables Investment

Sachwertanlagen

Für sichere verzinsliche Anlageformen wie Sparbuch oder Festgeldkonto gibt es aktuell kaum noch eine nennenswerte Rendite. Zudem kann niemand einschätzen, wie sich die Inflationsrate entwickelt. Für Anleger erschweren diese Unsicherheitsfaktoren die Planung und Strukturierung des eigenen Kapitals. Als sinnvolle Investition empfehlen Experten Sachwertanlagen.

social

Sachwertstrategie bietet eine optimale Lösung

Die Unsicherheit bezüglich Inflation und Zinsentwicklung lässt sich relativ einfach lösen, beispielsweise mit einer gezielten Sachwertanlage in Immobilien. Diese bietet insbesondere langfristig orientierten Anlegern die Chance, einerseits rentabel und zum anderen mit einer hohen Sicherheit Geld anzulegen. Besonders bewährt haben sich in diesem Segment Wohnbaugenossenschaften. Bei diesen profitieren Mitglieder von einer hohen Sicherheit, die zum Beispiel durch eine breite Streuung der Immobilienanlagen gewährleistet wird. Aber auch unabhängig vom einzelnen Investment können sich Immobilien durch diverse Vorteile auszeichnen.

Immobilien-Investment als Sachwertanlage - die Vorteile

Gegen ökonomische Risiken können sich Anleger am besten mit Kapitalanlagen absichern, die physisch vorhanden sind. Immobilien bieten beispielsweise eine hohe Sicherheit bei einem langfristigen Investment, eine feste Verzinsung aufgrund stetiger Mieteinnahmen und nicht zuletzt Schutz vor der Inflation. Weiter Vorteile sind die lange Lebensdauer und die Wertbeständigkeit von Immobilien.

Besonders attraktiv ist für Anleger mittlerweile ein Immobilien-Investment, welches über eine Wohnbaugenossenschaft erfolgt. Die Genossenschaft steht als Gemeinschaft für Sicherheit, Stabilität und vor allem den wirtschaftlichen Erfolg der jeweiligen Mitglieder. Die Rechtsform der Genossenschaft fördert das gemeinsame wirtschaftliche Handeln. Inzwischen gibt es allein in Deutschland bereits über 20 Millionen Menschen, die Mitglied in einer Genossenschaft sind.

Über die Protect eG in Immobilien investieren

Zu den renommierten Wohnbaugenossenschaften in Deutschland, die sich auf die originäre Geschäftswelt, nämlich auf das Investment in Immobilien konzentrieren, gehört die Protect eG. Die Wohnbaugenossenschaft investiert das Kapital ihrer Kunden in Bestandsimmobilien, aber auch in Neubauten sowie in die Sanierung von Immobilien. Anleger profitieren von einer hohen Sicherheit, die beispielsweise dadurch gewährleistet wird, dass die Genossenschaft jährlich vom gesetzlich vorgeschriebenen Prüfungsverband überprüft wird. Es findet ein Investment in ausgesuchte Immobilien und eine damit verbundene Risikostreuung für den Anleger statt.

Als Wohnbaugenossenschaft kauft, baut und saniert die Protect eG Immobilien, die sich in erster Linie an Standorten in Bayern befinden. Mittlerweile verfügt das Unternehmen über mehr als 30 Jahre Erfahrungen im Immobiliengeschäft und konnte daher bereits ein Portfolio aus renditesicheren Immobilien aufbauen. Auch für Kleinanleger ist diese Anlage geeignet, denn schon mit einem niedrigen Einstiegsbetrag kann investiert werden. Die Mindestlaufzeit beträgt lediglich fünf Jahre, sodass Kapital nicht langfristig gebunden werden muss.