advertorial

So gelingt die zügige Restrukturierung von Unternehmen

Restrukturierung Unternehmen

Unternehmen sind in ständigem Wettbewerb mit anderen Marktakteuren. Für eine langfristige Erfolgssicherung müssen die bestehenden Einnahmequellen geschützt, manchmal aber auch geopfert und neue Märkte erschlossen werden. Dafür müssen sich Firmen den Veränderungen in Zielmärkten sowie globalen Trends stellen. Die Restrukturierung von Unternehmen erfordert neben den eigentlichen Änderungen vor allem Führungsqualitäten und sensible Kommunikation, um in der gesamten Organisation eine Veränderungsbereitschaft aufzubauen.

social

Restrukturierung von Unternehmen mit externer Hilfe zeiteffizient umsetzen

Wenn ein Unternehmen vor einer Restrukturierung steht, stellt sich die Frage, ob es die oftmals sehr massiven Veränderungen selbst durchführen kann oder sich an einen professionellen, spezialisierten Partner wendet. Grundsätzlich ist externe Unterstützung vor allem für Großunternehmen sinnvoll. Dort sind tief greifende Veränderungen intern oft nicht umsetzbar - sei es wegen politischen Geflechten und Abhängigkeiten, Betriebsblindheit, fehlendem Know-how, mangelnder Erfahrung, Ressourcenengpässen oder fehlenden unternehmerischen Werten. Zudem kann ein professioneller Umsetzpartner Wege bei der Restrukturierung gehen, die nur ihm als "Exoten" vorbehalten sind. Dies ist gerade in Zeiten zunehmender Globalisierung und Digitalisierung, in denen sich alteingesessene Unternehmen gegen neue, aggressive Marktteilnehmer und Methoden behaupten müssen, ein entscheidender Erfolgsfaktor. Schließlich gilt heutzutage nicht mehr "Der Große frisst den Kleinen", sondern "Der Schnelle überrollt den Langsamen."

Venture-Management-Spezialist mit erfahrenem, hoch qualifiziertem Team

Ein starker Partner für die Umsetzung unternehmerischer Projektaufgaben ist das Unternehmen perpetuo. Dies soll schon der Begriff "Venture" (dt. "Unternehmen") zum Ausdruck bringen. Der Venture-Management-Spezialist ist seit rund zehn Jahren am Markt und unterstützt namhafte Konzerne und Global Player sowie auch mittelständische Unternehmen in ganz Europa auf dem Weg in eine neue Zukunft. Das Besondere an perpetuo ist das Team aus erfahrenen Top-Managern und "Jungen Wilden" mit internationaler Erfahrung. Diese sind nicht nur beratend tätig, sondern können auch auf allen Ebenen aktiv Verantwortung übernehmen. Zudem verfügen sie über eine hohe Problemlösungskompetenz. Der Venture-Management-Spezialist kann Unternehmensprozesse somit komplett eigenständig realisieren. Er kann aber auch nur als strategischer Berater oder Interim-Manager hinzugezogen werden.

Bei jedem Projekt wird der Erfolg "perpetuiert", also als nachhaltiges Ziel gesetzt. Des Weiteren verfügt die perpetuo über eine eigene Einheit zur agilen Umsetzung neuer Geschäftsmodelle auf digitaler Ebene. Dadurch können Plattformen und komplette Multi-Channel-Organisationen in sehr kurzer Zeit entwickelt werden, um schnellstmöglich den gewünschten Erfolg zu erreichen.

Wie arbeitet perpetuo?

Bei jeder Zusammenarbeit wird zunächst das sogenannte Unternehmens-Ökosystem (Werte, Akteure, Prozesse) identifiziert und ein "To-be-built"-Ökosystem formuliert. Und auch bei der Umsetzung eines Konzepts gehen die Venture-Management-Spezialisten strukturiert vor, sodass Fehleinschätzungen verhindert und Risiken minimiert werden.

Wenn ein komplettes Unternehmen digitalisiert werden soll, wird im Vorfeld die "kulturelle und organisatorische Möglichkeit" zur Digitalisierung bewertet. Dabei werden vor allem das Engagement der Unternehmensleitung sowie die bestehenden Unternehmenswerte berücksichtigt. Das Perpetuo-Team bewertet aus Kundensicht, welche Prozesse verändert werden müssen, um die maximale Kundenorientierung zu erreichen. Zusätzlich deckt es aber auch Bereiche auf, in denen Mitarbeiter neue Wege gehen können, wollen und sollen. In allen Bereichen soll die Transparenz steigen und die Wirtschaftlichkeit messbar(er) sein.

"Wir helfen beim unternehmerischen Klimawandel!"

Am wichtigsten ist aber, dass jeder Venture-Manager der perpetuo auf allen Ebenen mit den Werten Mut, Kreativität, Zuverlässigkeit und Ehrlichkeit danach strebt, Schwachstellen des Kunden zu füllen und den eigenen "perpetuo-Spirit" einzubringen. Christian Kersten, Prokurist der perpetuo, bringt die Arbeitsweise auf den Punkt: "Unser Weg in einem unternehmerischen Ökosystem zu denken, hilft unseren Klienten zu verstehen, wo die bestehende Organisation den Turnaround nicht selbst stemmen kann. Hier sind fachliche Umsetzungskompetenz sowie emotionale Intelligenz besonders wichtig, da ein solcher Veränderungsprozess hochsensibel ist und die beteiligten Individuen im Fokus stehen sollten. Das ist ausschlaggebend für den nachhaltigen Erfolg einer Restrukturierung - auf allen Unternehmensebenen.