advertorial

Innovative Prozessanalyse als Basis von Process Mining

Process Mining

Die Geschäftswelt ist heute geprägt von Schnelllebigkeit. Immer wieder werden neue Frameworks und Tools eingeführt. Die einzige Konstante ist hierbei der Blick auf die Prozesse. Auch bei einem bevorstehenden Wechsel von Individualsoftware auf eine Standardlösung ist im ersten Schritt eine Prozessbetrachtung notwendig. Wie kann es Unternehmen gelingen, komfortabel eine Verknüpfung zwischen Software und den damit umgesetzten Prozessen zu erreichen? Das sogenannte Process Mining liefert hierzu einen interessanten Ansatz.

social

Prozesse in ihrer Gesamtheit visualisieren

Nicht jeder Prozess im Unternehmen ist greifbar. Manchmal ist eine formale Prozessbeschreibung nicht realisierbar oder es herrscht eine eher fragliche Qualität bei existierenden Aufzeichnungen vor. Dank Process Mining ist es jedoch möglich, Prozesse anhand von IT-Systemen zu rekonstruieren und sie anschließend umfangreichen Analysen zu unterziehen. Hierfür wird das Prozesswissen, welches sich in den vorhandenen Daten verbirgt, in ein Tool überführt, ausgewertet und anschließend visualisiert. In der Praxis existieren hierfür jedoch nur wenige Werkzeuge, die in der Lage sind, Oracle-Forms oder PL- und SQL-basierte Anwendungen vollständig zu durchdringen. Eine dieser Lösungen wird von der Stuttgarter PITSS GmbH angeboten. Mit der PITSS.CON Prozess-Analyse ist es möglich, jede Individuallösung auf Basis von Oracle-Technologien als optimalen Datenlieferanten für das Process Mining zu nutzen.

Ideale Ausgangslage für Process Mining

PITSS.CON erlaubt es Unternehmen, Prozesse in Applikationen aufzuzeichnen. Anschließend wird das Verhalten der Nutzer über einen definierten Zeitraum hinweg beobachtet. Das Ergebnis ist erstaunlich. Es enthält aussagekräftige Informationen darüber, welche Bereiche von Anwendungen genutzt werden. Darüber hinaus entstehen ein komplettes Prozessmodell, Performance-Statistiken sowie Optimierungsvorschläge für die Applikation.

Zusätzliches Verbesserungspotenzial wird anhand einer Risikoabschätzung aufgezeigt, welche Hinweise auf kritische Bereiche der Anwendung liefert. Diese Form der Prozessanalyse bildet die ideale Ausgangssituation für das Process Mining. Applikationen werden bis in die Tiefe greifbar und abbildbar. Unterstützt wird dies durch zahlreiche Diagramme und Grafiken, welche das notwendige Verständnis für bevorstehende Optimierungs- und Modernisierungsprojekte liefern. Abhängigkeiten inklusive der Nutzung von Programmfunktionen, Datenbank- und Modulobjekten lassen sich zuverlässig erkennen. Die Abhängigkeitsanalyse zeigt zudem auf, welche Systeme betroffen sind und welche Nebeneffekte möglicherweise entstehen können.

Ablauf der PITSS Prozess-Analyse

Zunächst werden die Source Codes und wichtige Anwendungsinformationen von PITSS aufgenommen. Die Daten werden dann in PITSS.CON übergeben und analysiert. Es folgt die Aufzeichnungsphase über einen frei wählbaren Zeitraum. Nach einer erneuten Analyse wird das Ergebnis präsentiert, welches bereits nach etwa zwei bis drei Wochen zur Verfügung steht. Die gewonnenen Erkenntnisse gelten letztlich als ideale Basis für erfolgreiche Oracle-Projektentscheidungen.