advertorial

Multichannel: Viele Online-Vertriebskanäle - eine zentrale Software?

multichannel

Die wenigsten Online-Händler nutzen ausschließlich einen einzigen Verkaufskanal zum Vertrieb ihrer Artikel. Meist ist eine Kombination aus eigenem Shop und der Nutzung von Verkaufsplattformen wie Amazon vorzufinden. Die Herausforderung besteht darin, trotz Multichannel einheitliche Prozesse in den kaufmännischen und logistischen Bereichen zu erzielen, um ein Höchstmaß an Wirtschaftlichkeit zu realisieren. Möglich ist dies ausschließlich mithilfe von Software, die sämtliche Kanäle anbindet.

social

Multichannel stellt Händler vor Herausforderungen

Der Verkauf im Online-Handel erfolgt einerseits über den eigenen Online-Shop, andererseits ist die Nutzung von Plattformen wie Ebay, Amazon, Rakuten, hood.de oder real.de für viele Händler unumgänglich. Tagtäglich gehen demnach Kundenbestellungen über unterschiedlichste Wege ein. Die Folgeprozesse sind jedoch stets gleich. Software für Multichannel-Händler muss daher eine Bestellabholung aus sämtlichen Kanälen ermöglichen, um das bestmögliche Maß an Automatisierung zu realisieren. Eine Lösung, welche diese Anforderung abdeckt, ist beispielsweise tricoma. Es handelt sich hierbei um eine Software, die sich speziell an Online-Händler richtet. Sie beinhaltet jedoch weitaus mehr als nur Konnektoren zu gängigen Shopsystemen und Verkaufsplattformen. Nach der automatischen Bestellabholung schließen sich zahlreiche weitere Features an, welche die Folgeprozesse extrem vereinfachen.

Automatischer Zahlungsabgleich spart Zeit

Eine wichtige Komponente der multichannel-fähigen Software tricoma ist die App "Bankkontenabgleich". Das Modul erkennt Zahlungen automatisch und ordnet diese den Kundenbestellungen zu. Danach ist es möglich, automatisch eine Rechnung generieren zu lassen. Technisch wird dies durch einen Hintergrundabgleich gelöst, der diesen Vorgang wahlweise vollautomatisch erledigt oder Listen generiert, auf denen eine Zuordnung von Bestellungen zu Zahlungen vorgeschlagen wird. In letzterem Fall entscheidet der Nutzer, ob er den Vorschlag annimmt.

Bestellungen aus den Multichannels lassen sich mit tricoma verarbeiten, wodurch auch die automatische Anlage von Lieferscheinen möglich ist. Zu den Lieferscheinen generiert die Software außerdem wegeoptimierte Packlisten, wodurch enorme Zeitersparnisse realisiert werden können. Die App "Scanstation" kann jedoch noch mehr: Das Scannen der Ware löst automatisch eine Warenausgangsbuchung im Lager aus. Über die App kann außerdem direkt der Druck von Paketaufklebern angestoßen werden. Werden diese gescannt, wird das Paket als versendet markiert. Es erfolgt eine automatische Benachrichtigung an den Kunden. Auf Wunsch wird die zuvor generierte Rechnung hierbei gleich mitgeschickt.

Anbindung zu Versanddienstleistern ebenfalls vorhanden

tricoma ermöglicht neben der Multichannel-Anbindung von Shops und Plattformen auch eine reibungslose Kommunikation mit allen gängigen Versanddienstleistern. Konnektoren zu Unternehmen wie DHL, DPD, Deutsche Post, Hermes, UPS oder GLS stellen sicher, dass die Versandanmeldung online erfolgen kann. Das Drucken von Paketaufklebern wird hierdurch ebenso unterstützt wie das Sendungs-Tracking.