advertorial

So können Kreditinstitute von der vollen IFRS-9-Konformität profitieren

IFRS 9

Für Kreditinstitute ist die Einführung von IFRS 9 Herausforderung und Chance zugleich - mit einer State-of-the-Art-Lösung mit Technologie auf dem neuesten Stand lassen sich die Anforderungen an neue Standards erfüllen.

social

Automatisierte Prozessabläufe, minimaler Implementierungsaufwand

Die Buchhaltung und Berichterstattung der Finanzinstitute wird mit der Einführung von IFRS 9 zum
1. Januar 2018 neuen Anforderungen unterworfen. Der aktuell gültige International Accounting Standard 39 wird vollständig abgelöst und ersetzt. IFRS 9 nimmt mit der Klassifizierung und Messung von Finanzinstrumenten, der Berechnung von Wertminderungen sowie der Bilanzierung von Hedgegeschäften drei große Themen auf. Die Berücksichtigung der erwarteten zukünftigen Verluste stellt eine neue und große Herausforderung für Finanzinstitute dar.

Nicht weniger interessant wird es für viele Softwareanbieter, die entsprechende Lösungen entwickeln und bereithalten müssen. FERNBACH hat mit FlexFinance IFRS bereits eine Lösung im Portfolio, die die drei Stufen der Risikovorsorge und deren Bemessung nach IFRS 9 unterstützt.

IFRS 9: So lässt sich die gesamte Prozesskette abdecken

Der strategische Ansatz zur Aufwands- und Kostenminimierung bei der Implementierung und im folgenden Betrieb sollte die Automatisierung der im Rahmen der IFRS-Anforderungen abzuarbeitenden Prozesse sein. Die Lösung von FERNBACH ist eine Komplettlösung, die die gesamte Bandbreite der IFRS-Funktionen abdeckt und zudem in jede bestehende Systemlandschaft integriert werden kann. Speziell im Bereich der Risikovorsorge unter dem Aspekt der IFRS-9-Regelungen kann FlexFinance mit einem umfangreichen Instrumentarium aufwarten, das bis zu vorkonfigurierten Workflow-Prozessen und automatisierten Prozessabläufen ohne manuelle Interventionen reicht. Das Finanzinstitut profitiert damit nicht nur von überschaubaren Investitionen für die Realisierung, IT und Fachbereiche werden zudem dauerhaft entlastet und behalten die notwendigen Kapazitäten für die eigentlichen Kernaufgaben wie die Analyse und Festlegung von Finanzkennzahlen für die strategische Unternehmenssteuerung.

FlexFinance - IFRS-konform, praxistauglich und prüffähig

Best Practice für jeden Business Case - die Lösung kann auf den eigenen Servern der Bank installiert oder auch als "Software as a Service" bereitgestellt werden. Vom Import der Rohdaten bis zur Ausgabe der IFRS-Ergebnisgrößen und Berichte sind sämtliche Arbeitsschritte durchführbar. Bei der Nutzung von FlexFinance als Komplettlösung aus einer Hand mit vorkonfigurierten Geschäftsvorlagen lässt sich die vollständige IFRS-Logik auf alle Finanzinstrumente anwenden. Anpassungen zum Beispiel in der Buchungslogik können sogar ohne IT-Kenntnisse vorgenommen werden.