advertorial

Grünes Geld: Wasserkraft als Grundlage für ein nachhaltiges Investment

Grünes Geld

Als Grünes Geld werden insbesondere solche Kapitalanlagen bezeichnet, bei denen Ökologie, Nachhaltigkeit und soziale Verantwortung im Vordergrund stehen. Zu den aussichtsreichen Investitionsvorhaben in diesem Bereich gehört das Investment in Erneuerbare Energien, insbesondere in Wasserkraft. Grüne Geldanlagen in Wasserkraft haben verschiedene Vorteile, insbesondere deren Nachhaltigkeit und den Umweltschutz.

social

Wasserkraft als Wachstums- und Zukunftsmarkt

Mittlerweile nimmt die Wasserkraft in Deutschland und weiten Teilen Europas eine Vorreiterrolle ein, wenn es um möglichst aussichtsreiche regenerative Energieformen geht. Inzwischen hat die Wasserkraft eine Schlüsselrolle im Energiebereich, insbesondere aufgrund der nahezu uneingeschränkten Ressourcen. Wasserkraft gilt als sehr umweltschonend, da die Herstellung der elektrischen Energie kohlenstoffarm ist, was zu einem deutlichen Wettbewerbsvorteil im direkten Vergleich mit anderen Energielieferanten führt. Fachleute gehen davon aus, dass dennoch rund die Hälfte des technischen Potenzials, welches Wasserkraft als Energielieferant aufweisen kann, in Europa noch nicht ausgeschöpft ist.

Effizienz und Stabilität sprechen für Wasserkraft

Unter anderem sind es die Effizienz sowie die Stabilität, die für Wasserkraft als Zukunftstechnologie im Bereich der Erneuerbaren Energien sprechen. Die Versorgung mittels Wasserkraft ist aus heutiger Sicht noch für viele Jahrzehnte gewährleistet, aber auch die Sicherheit und Stabilität dieses Energielieferanten ist sehr positiv zu bewerten. Immerhin ist die Masse an durch Wasserkraft zu produzierender Energie nicht von äußeren Einflüssen abhängig, wie es beispielsweise bei der Solarenergie oder insbesondere bei der Windenergie der Fall ist. Darüber hinaus wird die Wasserkraft schon seit Längerem nicht mehr ausschließlich für die Produktion Erneuerbarer Energien genutzt, sondern beispielsweise auch zur Bewässerung im Bereich der Landwirtschaft, für die Versorgung der Bevölkerung mit Wasser sowie zum Hochwasserschutz.

Grünes Geld: Ranft-Gruppe ermöglicht Investment in Wasserkraft

Zu den Anbietern, die sich mit ihren Investitionsangeboten explizit an Anleger richten, die ökologisch sinnvoll und nachhaltig investieren möchten, zählt die Ranft Unternehmensgruppe. Schon seit Jahren ist das Unternehmen insbesondere bei Investitionen in Wasserkraftwerke sehr engagiert. So hat die Ranft Gruppe beispielsweise das Ziel, in den nächsten Jahren Wasserkraftwerke zu errichten, die ein Gesamtvolumen von 22 Millionen Kilowattstunden pro Jahr und darüber hinaus erzeugen sollen.

Anleger können von diesem Engagement profitieren, indem die Ranft Gruppe ihnen die Möglichkeit gibt, gezielt in die Vorteile der Wasserkraft zu investieren. Dies wird aktuell beispielsweise über ein Nachrangdarlehen ermöglicht, welches unter dem Namen "Ranft Green Energy VI" angeboten wird. Wer als Anleger mindestens 3000 Euro Kapital zur Verfügung hat, kann nachhaltig in Wasserkraft investieren und von festen Zinsen profitieren, die sich (je nach Laufzeit) zwischen
3,95 und 6,25 Prozent jährlich bewegen.