advertorial

Faktura: Agenturen profitieren beim Abrechnungsprozess von modularer Software

Faktura Agentur

Die Rechnungserstellung stellt insbesondere kleine Agenturen und Freelancer vor eine Herausforderung, da viele Punkte beachtet werden müssen. Um einen lückenlosen Belegprozess sicherzustellen, bietet sich eine leicht zu bedienende Software an, die individuell auf die Bedürfnisse von Agenturen und Freelancern abgestimmt wird. Modul-basiert wird nur das genutzt, was tatsächlich gebraucht wird, wie beispielsweise die Erstellung einer Faktura. Der Agenturalltag wird somit enorm erleichtert.

social

Rechnungen müssen formal korrekt sein

Das Schönste nach getaner Arbeit: endlich die Rechnung schreiben. Denn gute Arbeit will entsprechend entlohnt werden. Also keine Zeit verlieren und umgehend die Leistung in Rechnung stellen. Gerade kleinere Agenturen oder Freelancer stehen dabei oft vor organisatorischen Problemen - denn wer als Kreativschaffender eine Dienstleistung in Rechnung stellt, muss einige Dinge beachten. Neben steuerrechtlichen Aspekten wie Kleinunternehmertum oder die Höhe der Mehrwertsteuer muss eine kaufmännische Rechnung entsprechend aufgebaut sein und gewisse Daten enthalten. So muss eine Rechnungsvorlage die vollständige Anschrift des Unternehmers und die des Leistungsempfängers enthalten, das Datum der Lieferung sowie eine fortlaufende Nummer. Doch dies sind nur einige Aspekte, die bei einer professionellen Rechnungsstellung gewährleistet sein müssen. Am besten lässt sich die Agentur oder der Freiberufler von einem Steuerberater hinsichtlich der Rechnungsstellung beraten und seine Rechnungsvorlage absegnen.

Faktura in Agenturen: Lückenloser Belegprozess mit dem HQ

Natürlich sollten Rechnungen nicht nur formal korrekt sein, sondern auch optisch etwas hermachen und am besten im Corporate Design der Agentur erstellt sein. Außerdem müssen Rechnungen archiviert werden. Allein aus diesen Gründen empfiehlt sich die Verwendung einer adäquaten Agentursoftware. Eine professionelle Software für Agenturen und Freelancer wie die Agentur-Software HQ von HQLabs ermöglicht einen lückenlosen Belegprozess von der ersten Kalkulation bis zur letzten Mahnung. So erhalten Kreative den kompletten Überblick über den gesamten Auftragsfluss. Denn im Agenturalltag verändern sich Kalkulationen bis zur Beauftragung häufig. Nach diversen Angebotsversionen wird schließlich nach unterschiedlichen Regeln abgerechnet - ohne geordnete Strukturen kann das schnell im Chaos enden.

Am wichtigsten ist die Frage, ob sich der Job rentiert. Mit dem HQ hat der Nutzer die Marge eines Projektes stets im Blick, durch die fixe Kalkulation steht ein KVA innerhalb kürzester Zeit. Angebote, Auftragsbestätigungen und Rechnungen sind dabei immer verknüpft und alle Vorgänge bleiben transparent. Ein integrierter Vorlageneditor sorgt per Drag & Drop ganz einfach für ein individuelles Design der Faktura, entsprechend dem Layout der Agentur.

Modulare Agentur-Software optimiert Ressourcen

Zudem bietet die HQ-Agentursoftware viele weitere Funktionen, die im täglichen Gebrauch nützlich sind. Falls außerdem noch etwas fehlt, um allen Bereichen zu entsprechen, bietet das HQ viele zusätzliche Module an, die eine individuell angepasste Software ermöglichen. Das macht das HQ zu einer intelligenten Controlling-Software, die es schafft, alle Projektmanagement-Prozesse einer Agentur zu verknüpfen und Ressourcen optimal zu nutzen.

Die Software-Schmiede HQLabs, ein erfolgreiches Startup aus Hamburg, wurde vor fünf Jahren an der Universität von Studenten gegründet, um ein Tool zur Projekt-Optimierung zu schaffen. Heute ist HQLabs ein organisch gewachsenes Unternehmen, das Freelancern und kleineren Agenturen zu einem optimalen Workflow verhilft.