advertorial

Erfahrener Fachanwalt für Arbeitsrecht berät umfassend im Raum Frankfurt am Main

Fachanwalt Arbeitsrecht Frankfurt am Main

Im Berufsalltag sind Konflikte, beispielsweise bei Abmahnungen oder Kündigungen, an der Tagesordnung. Aber auch juristische Auseinandersetzungen in Bezug auf die zugewiesene Tätigkeit oder die Arbeitszeitgestaltung sowie die Formulierung eines Zeugnisses kommen vor. Um das eigene Recht durchzusetzen, ist in diesen und in anderen arbeitsrechtlichen Belangen eine langjährige gerichtliche Auseinandersetzung nicht immer die beste Wahl. Umfassend beraten kann diesbezüglich ein erfahrener Fachanwalt für Arbeitsrecht aus dem Raum Frankfurt am Main.

social

Gerichtliche Auseinandersetzungen können über viele Instanzen hinweg ausgetragen werden

Viele arbeitsrechtliche Konflikte landen in Deutschland vor dem Arbeitsgericht. Gerichtliche Auseinandersetzungen enden allerdings nicht immer mit dem ersten Urteil, denn nach dem Urteil durch die erste Instanz besteht für die Gegenseite noch die Möglichkeit, dagegen Berufung einzulegen. Wird anschließend vom Berufungsgericht ein Urteil gefällt, dann ist zudem noch eine Revision vor dem Bundesarbeitsgericht möglich. Dies zeigt, wie aufwendig es sein kann, das eigene Recht durchzusetzen. Doch nicht immer werden gerichtliche Auseinandersetzungen durch alle Instanzen geführt. Insbesondere im Hinblick auf die persönliche Situation der Betroffenen ist es häufig angebracht, einen weniger zeitintensiven Weg zu wählen. Ein guter Fachanwalt für Arbeitsrecht wird die persönliche Situation seines Mandanten berücksichtigen, um bei Bedarf auch außergerichtliche Einigungen erzielen zu können. Ein Vergleich ist für viele Betroffene häufig die bessere Wahl, denn damit lassen sich langjährige gerichtliche Auseinandersetzungen vermeiden.

Erfahrener Rechtsbeistand kennt die Fallstricke des Arbeitsrechts

In Deutschland sind mehr als 160.000 Rechtsanwälte tätig und davon haben sich über 8000 als Fachanwälte für Arbeitsrecht auf dieses Rechtsgebiet spezialisiert. Bei dieser großen Auswahl stellt sich für Beratungssuchende die Frage, welcher Rechtsanwalt am besten die eigenen Interessen vertritt. Einige dieser Rechtsanwälte vertreten nur die Interessen von Arbeitnehmern oder Arbeitgebern. Andere wiederum vertreten beide Parteien. Aber auch die Berufserfahrung und die Erfolgsquote können als Auswahlkriterium herangezogen werden. Ein erfahrener Rechtsanwalt kennt die Vorgehensweisen und Fallstricke arbeitsrechtlicher Auseinandersetzungen und kann Mandanten ganz gezielt auf die Verfahren vorbereiten. Dies kann den Verlauf des Verfahrens, ganz gleich, ob es sich um eine gerichtliche oder außergerichtliche Auseinandersetzung handelt, maßgeblich beeinflussen. Denn bei Rechtsstreitigkeiten kommt es nicht nur darauf an, Recht zu haben, sondern dieses auch tatsächlich durchsetzen zu können.

Zu den erfahrensten Arbeitsrechtlern im Raum Frankfurt am Main zählt Rechtsanwalt Ulf Kersting. Er hat sich als Fachanwalt auf Arbeitsrecht spezialisiert und bietet eine juristische Beratung und Vertretung im gesamten Spektrum dieses Rechtsgebietes an - angefangen von Beratungen zu Arbeitsverträgen bis hin zur rechtlichen Vertretung bei Kündigungen und Aufhebungsverträgen. Auch zur Gestaltung von Zeugnissen, bei rechtlichen Fragen zu Betriebsübergängen oder bei Umstrukturierungen eines ganzen Unternehmens ist sein Rat gefragt.

Fachanwalt für Arbeitsrecht: Im Raum Frankfurt am Main berät ein Experte

Ulf Kersting berät und vertritt seit mehr als zwei Jahrzehnten Arbeitnehmer und Unternehmen in allen arbeitsrechtlichen Belangen. Damit kennt der Fachanwalt für Arbeitsrecht die Interessen und Argumente beider Seiten, was bei arbeitsrechtlichen Konflikten ein Vorteil ist. Kersting ist in der Kanzlei Fleischmann, Mosler, Bauer und Partner mbB in Hanau tätig. Von dort aus berät er Mandanten aus dem gesamten Raum Frankfurt am Main, aber auch aus dem übrigen Bundesgebiet. Arbeitsrechtliches Fachwissen sowie eine beeindruckende Erfolgsquote sprechen für diesen erfahrenen Rechtsexperten. Er setzt sich mit großem persönlichen Engagement für die Rechte von Arbeitnehmern und Arbeitgebern ein und wurde im Jahr 2009 in der "WirtschaftsWoche" in die Auswahl der 25 Top-Anwälte aufgenommen, die sich für die Rechte von Arbeitnehmern einsetzen.