advertorial

CPQ-Software: Leistungsstarkes System schafft Lösungen

CPQ-Software

Die Vernetzung unterschiedlicher Prozessabläufe und ein digitaler Brückenschlag, der vom Kunden bis zur industriellen Produktion reicht, sind die Themen der Stunde. Unlängst rief auch die Politik die neue industrielle Revolution unter dem Begriff Industrie 4.0 aus. Damit dieser Schritt in die Zukunft gelingt, braucht es Lösungen, die den Vertriebsprozess effizient unterstützen und in die Unternehmensprozesse integriert sind. CPQ-Software gilt als integraler Bestandteil dieser Entwicklung.

social

CPQ-Software - die Antwort auf immer individueller werdende Kundenwünsche

Doch wozu ist CPQ-Software eigentlich gut? Die zentrale Idee ist, den Vertriebsprozess eines Unternehmens durch Digitalisierung zu vereinfachen. Mithilfe dieser Systeme kann auch komplexes, unternehmensspezifisches Wissen um Produkte für alle Beteiligten zur Verfügung gestellt werden. Der Vorteil: Auch Kundenanfragen für umfangreiche und sehr individuelle Lösungen können systematisch bearbeitet werden. So werden CPQ-Systeme in der Regel dazu eingesetzt, den Vertriebsmitarbeitern bei der Angebotserstellung unter die Arme zu greifen. Das beinhaltet solche Prozesse wie die Aufnahme der vom Kunden gestellten Anforderungen, die Konfiguration der Produkte und das Kalkulieren von individuellen Preisen. Das jeweilige Angebot erstellt die CPQ-Software dann vollkommen selbstständig. So wird der gesamte Prozess der Angebotserstellung stark vereinfacht.

Diese Vereinfachung des Prozesses bedeutet keinesfalls einen Verlust von Komplexität oder Kontrolle bei den angebotenen Produkten und Dienstleistungen. Ganz im Gegenteil: Gerade der Einsatz einer CPQ-Lösung macht es möglich, kundenspezifische Produkte mit der gleichen Effizienz und Zuverlässigkeit anzubieten, als handele es sich dabei um ein Standardprodukt. Das erleichtert nicht nur die Arbeit der Vertriebsmitarbeiter, sondern macht es auch möglich, stärker auf die zunehmend individualisierten Anforderungen der Kunden einzugehen und die damit verbundene Komplexität erfolgreich zu meistern.

Doch führen CPQ-Lösungen tatsächlich zu mehr Effektivität? Und in welchen Bereichen ist ihre Wirkung besonders spürbar? Studien, die mit CPQ-Anwendern und mit Nicht-CPQ-Anwendern durchgeführt wurden, zeigen erstaunlich positive Veränderungen. So konnte etwa eine Studie der Aberdeen Group nachweisen, dass sich Erfolgsquote, Auftragsgröße- und Volumen, Leads und andere Aspekte der Vertriebsarbeit durch den Einsatz von CPQ-Systemen erheblich verbessern. Besonders deutlich zeigten sich die Vorteile bei den Auftragsgrößen: Hier konnte im Schnitt eine Verdoppelung festgestellt werden. Das lässt erahnen, welche enormen Wettbewerbsvorteile solche Systeme bieten.

camos CPQ: von der innovativen Idee zur skalierbaren Plattform

Mit ihren innovativen CPQ-Lösungen gehört camos zu den führenden Anbietern in Europa. Am Anfang standen die Gründer vor der Frage, wie spezifisches Wissen über komplexe Produkte mithilfe von Software-Lösungen modelliert und nutzbar gemacht werden kann. Heute gehört camos auf diesem Gebiet zu den erfolgreichsten Anbietern; über 200 namhafte Unternehmen nutzen ihre Lösungen bereits mit viel Erfolg. Dass auch diese Unternehmen zu den erfolgreichsten auf ihrem Feld gehören, unterstreicht die Qualität der CPQ-Lösungen, die sie dabei nutzen.

Mit camos CPQ steht den Kunden heute eine skalierbare Plattform zur Verfügung auf deren Basis die individuellen Anforderungen von mittelständischen und großen Unternehmen umgesetzt werden. Von der Vorgehensweise bei der Konfiguration über die Anforderungen an die Kalkulation und die individuellen Anforderungen an die Angebotsdokumente lassen sich alle Funktionen und Prozessschritte anpassen.

Konfiguration und Angebotserstellung leicht gemacht

Die beiden Arbeitsschritte Produktkonfiguration und Angebotserstellung werden von den CPQ-Modulen camos Configurator und camos Quotation erledigt. Der Konfigurator wählt anhand der vom Nutzer erfassten Kundenanforderungen die entsprechenden Komponenten aus dem Produktbaukasten aus und erleichtert so die Erstellung kundenspezifischer Produkte. Da die Konfigurationslösung dabei den Preis im Auge behält und den Benutzer über die Realisierbarkeit unterschiedlicher kundenspezifischer Varianten informiert, können bereits in dieser frühen Phase Fehler und Missverständnisse vermieden werden.

Ist die Konfiguration erst erstellt, kann sie mithilfe von camos Quotation auch automatisch für die Angebotserstellung genutzt werden. Die ermittelten Preise werden dabei miteinbezogen, wobei Kosten, die durch spezifische Kundenwünsche und den damit verbundenen Aufwand entstehen, ebenfalls erfasst und berücksichtigt werden. Camos Quotation erlaubt zudem die Zusammenarbeit von mehreren Mitarbeitern am selben Angebot - auch wenn unterschiedliche Vertriebsorganisationen oder Standorte beteiligt sind.