advertorial

Das Bautagebuch als digitale Version

Bautagebuch

Wenn es um die Dokumentation auf der Baustelle geht, dann ist in Deutschland vielfach Handarbeit die Regel. Die Führung eines Bautagebuches ist Pflicht - und wird auf vielen Baustellen noch handschriftlich erledigt. Und das, obwohl es mittlerweile effektive Software gibt, die diese Arbeit erheblich erleichtert.

social

Bautagebuch - Pflicht für die Bauleitung

Die Honorarordnung für Architekten und Ingenieure (HOAI) ist Grundlage für die Vereinbarung von Leistungen im Baubereich. In der Leistungsphase 8 ist die Bauleitung definiert, eine der Pflichten dieser Phase ist die Führung eines Bautagebuchs, in dem die Vorgänge auf der Baustelle dokumentiert werden müssen. Wichtige Inhalte sind Angaben zum Objekt, aber auch Bautenstand, Anwesende auf der Baustelle, eingesetzte Geräte und Baustoffe sowie Abweichungen vom Bauablauf, Weisungen an Unternehmer und Handwerker oder Abnahmen. Das Bautagebuch muss täglich, mindestens aber bei jedem Besuch des Bauleiters auf der Baustelle, geführt und von allen Anwesenden unterschrieben werden. Kommt es im Rahmen der Baumaßnahmen zu einem Rechtsstreit, dient das Tagebuch als Beweismittel.

Die richtige Bautagebuch-Software spart Zeit und Aufwand

Heute ist es noch vielfach die Regel, dass auf der Baustelle handschriftliche Notizen verfasst werden. Der Bauleiter muss diese dann im Büro ordnen und in ihre endgültige Form bringen. Das kostet nicht nur Zeit, sondern birgt auch Fehlerquellen, zum Beispiel durch unleserliche Einträge. Viel einfacher lässt sich diese Aufgabe mit der richtigen Software erledigen. Per App oder am Notebook werden die erforderlichen Einträge direkt auf der Baustelle ins System eingetragen - und das on- oder offline. Ist das Eingabegerät wieder am Netz, wird der Inhalt automatisch synchronisiert und steht dann allen am Bau Beteiligten in der aktuellen Fassung zur Verfügung. Dies machen Cloudlösungen möglich, wie sie die Baudetail GmbH mit ihrer modularen Software Cloudbrixx zur Verfügung stellt.

Bautagebuch aus der Cloud

Das Cloudbrixx-Modul Bautagebuch kann auf Smartphones und Tablets, Notebooks und Desktoprechnern systemunabhängig eingesetzt werden. Per App oder über den Webbrowser werden die Daten eingegeben. Ist das Software-Modul mit den weiteren Modulen wie Planserver, Mängelmanagement oder Dokumentenserver verknüpft, erfolgt ein automatischer Datenabgleich. Die manuelle Erfassung im Bautagebuch entfällt damit - das gilt im Übrigen auch für die Wetterdaten. Durch die Möglichkeit, die Cloudinhalte im Tagebuch freizuschalten, können Unternehmer und Handwerker ihre Tagesdokumentation direkt eintragen, ein weiterer Arbeitsschritt für den Bauleiter entfällt. Zeit sparen auch die Filter- und Suchfunktionen im digitalen Bautagebuch, mit deren Hilfe Vorgänge oder Unternehmen schnell gefunden werden. Dies ist besonders im Fall von Unklarheiten oder Streitigkeiten wichtig.