advertorial

Anwalt für Strafrecht: Mandanten aus Magdeburg können sich von einem erfahrenen Juristen beraten lassen

anwalt strafrecht magdeburg

Wer festgenommen wurde oder bereits in Untersuchungshaft sitzt, sollte nichts sagen, bevor er sich mit einem Anwalt besprochen hat. Denn schon die kleinste Aussage kann im späteren Verfahren zum Nachteil des Beschuldigten ausgelegt werden. Um die Rechte eines Mandanten in jeder Lage des Verfahrens wahren zu können, sind fundierte Fachkenntnisse erforderlich. Umfassend beraten kann hier ein erfahrener Strafverteidiger aus Cottbus, der bundesweit tätig ist und auch Mandanten aus dem Raum Magdeburg verteidigt.

social

Im Strafrecht ist schnelles Handeln von entscheidender Bedeutung

Wurde ein Freund oder Familienmitglied festgenommen oder bereits in Untersuchungshaft genommen, sollten Angehörige und Freunde so schnell wie möglich nach einem auf das Strafrecht spezialisierten Rechtsanwalt suchen und umgehend telefonisch Kontakt aufnehmen: Sobald der Strafverteidiger den vollständigen Namen und das Geburtsdatum des Beschuldigten kennt sowie Informationen zu dessen Aufenthaltsort hat, kann er tätig werden. Eine Haftprüfung oder eine Haftbeschwerde bringt den Beschuldigten zwar nicht immer sofort wieder auf freien Fuß. In jedem Fall erhält der Verteidiger aber auf diesem Wege binnen weniger Tage Akteneinsicht und kann gemeinsam mit dem Beschuldigten eine zielführende Verteidigungsstrategie entwickeln. Zielführend bedeutet hier, eine Einstellung des Verfahrens zu bewirken oder - wenn dies nicht möglich ist - im Verfahren vor Gericht eine möglichst niedrige Strafe zu erreichen. Die Weichen dafür müssen frühzeitig gestellt werden - idealerweise durch einen erfahrenen Strafverteidiger.

Spezialist garantiert effektive Strafverteidigung

Ein solcher erfahrener Strafverteidiger ist Rechtsanwalt Dr. Maik Bunzel. Als Autor mehrerer juristischer Fachbücher und mit abgeschlossener Fachanwaltsausbildung im Strafrecht besitzt er fundierte Rechtskenntnisse und einen großen Erfahrungsschatz - und das nicht nur im Allgemeinen Strafrecht und im Kapital- und Jugendstrafrecht, sondern auch im Wirtschafts- und Steuerstrafrecht, im Organisationsstrafrecht sowie im Medizinstrafrecht. Mandanten profitieren von seiner einjährigen Tätigkeit als Richter am Amtsgericht Lichtenfels in Bayern ebenso wie von seiner mehrjährigen wissenschaftlichen Arbeit an verschiedenen Universitäten im Strafverfahrensrecht: Rechtsanwalt Dr. Maik Bunzel verfügt nicht nur über weitreichendes Fachwissen, sondern ist mit den typischen Abläufen des Strafverfahrens bei den beteiligten Behörden auch aus der Praxis vertraut - beste Voraussetzungen für eine effektive Strafverteidigung. Da Strafverteidiger Dr. Bunzel zusätzlich im Verkehrsrecht eine Fachanwaltsausbildung absolviert hat, kann er seine Mandanten bei verkehrsrechtlichen Strafdelikten wie zum Beispiel fahrlässiger Tötung, Trunkenheit am Steuer oder Fahren ohne Fahrerlaubnis ebenso optimal verteidigen.

Anwalt im Strafrecht für Magdeburg: Bundesweite Strafverteidigung

Seit 2015 führt Rechtsanwalt Dr. Maik Bunzel eine Kanzlei in Cottbus. Er berät und verteidigt aber nicht nur Mandanten in der direkten Umgebung in strafrechtlichen Angelegenheiten, sondern wird auch in Berlin, Dresden und Magdeburg sowie allen weiteren deutschen Städten tätig. Mandanten, die nicht aus Cottbus und Umgebung kommen, müssen nicht persönlich in der Kanzlei erscheinen: "Die meisten Anliegen im Strafrecht können ohnehin schneller und besser telefonisch geklärt werden", erklärt Dr. Bunzel. "Meist ist Eile geboten, sind schnelle Entscheidungen nötig. Wenn etwa die Polizei in der Tür steht oder die Nachricht über die Festnahme des Ehemanns eintrifft, kann nicht erst ein Termin beim Anwalt vereinbart werden. Die ersten Schritte müssen telefonisch abgestimmt werden, für alles Weitere benötige ich Akteneinsicht. Persönliche Termine sind hier oft sogar kontraproduktiv, weil wertvolle Zeit verloren geht." Wichtige Dokumente wie zum Beispiel eine Vollmacht oder ein Mandantenfragebogen können auf der Website der Kanzlei heruntergeladen, ausgefüllt und schließlich ausgedruckt per Post an die Kanzlei gesendet werden - natürlich auch vorab eingescannt per E-Mail. Auch ein Kontaktformular findet sich auf der Website - die Nachrichten werden in der Regel binnen weniger Minuten gelesen und bearbeitet.